Start Crowdinvesting Totalverlustrisiko: Green Living: Moosburg bei München

Totalverlustrisiko: Green Living: Moosburg bei München

0

Natürlich gilt auch hier wieder unseren Hinweis auf das vorhandene Totalverlustrisiko für jeden Anleger, der sich dort mit einem Investment beteiligt. Besonders kritisch sehen wir dieses Investmentangebot, weil es von einer UG kommt. Hat man nicht einmal das Geld, um eine anständige GmbH zu gründen?

Schaut man sich dann die letzte Bilanz des Unternehmens an, dann muss man ganz klar von einem Investment abraten, denn das Unternehmen ist laut 2019 Bilanz „bilanziell überschuldet“

Sudetenlandstraße Entwicklungsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt)

Moosburg a.d.Isar

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

Bilanz

Aktiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Umlaufvermögen 10.876.194,65 3.411.606,24
B. Rechnungsabgrenzungsposten 15.000,00 51.000,00
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 269.177,87 66.352,43
Bilanzsumme, Summe Aktiva 11.160.372,52 3.528.958,67

Passiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
B. Rückstellungen 4.800,00 4.815,00
C. Verbindlichkeiten 11.155.572,52 3.524.143,67
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 8.653.585,39 3.014.697,09
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 2.501.987,13 509.446,58
Bilanzsumme, Summe Passiva 11.160.372,52 3.528.958,67

Anhang zum 31. Dezember 2019

1. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften der §§ 242 ff. HGB sowie unter Beachtung der ergänzenden Regelungen für Kapitalgesellschaften nach den §§ 264 ff. HGB erstellt.

Im vorliegenden Jahresabschluss sind die Vorschriften des BilMoG angewendet worden.

Angaben zur Identifikation der Gesellschaft laut Registergericht:

Firmenname: Sudentenlandstraße Entwicklungsgesellschaft UG
Firmensitz: Moosburg a.d.Isar
Registereintrag: Handelsregister
Registergericht: München
Register-Nr.: HRB 239885

2. Angaben zur Bilanzierungs- und Bewertungmethoden

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden. Das Saldierungsgebot des § 246 (2) Satz 2 HGB wurde beachtet.

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmen mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahr überein. Bei der Bewertung wurde von der Fortführung des Unternehmens ausgegangen. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind , berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen dem Abschlussstichtag und dem Tag der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie am Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig von den Zeitpunkten der entsprechenden Zahlungen im Jahresabschluss berücksichtigt worden.

Im einzelnen wurde wie folgt bewertet:

Umlaufvermögen

Forderungen wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Rückstellungen

Die Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt. Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewisse Verpflichtungen.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

3. Angaben zur Gewinn- und Verlustrechnung

Die Aufstellung der Gewinn- und Verlustrechnung erfolgte nach dem Gesamtkostenverfahren gemäß § 275 (2) HGB.

4. Ergebnisverwendung

Das Jahresergebnis ergibt einen Jahresfehlbetrag von € -202.825,44.

Einschließlich des Verlustvortrages in Höhe von €-68.852,43  ergibt sich ein Betrag von €- 271.677,87  der zu verwenden ist.

Auf neue Rechnung werden €- 271.677,87 vorgetragen.

5. Sonstige Pflichtangaben

Die Geschäftsführung erfolgte während des abgelaufenen Geschäftsjahres durch

Herrn Frank Behn und
Herrn Klaus Fuß.

Die Geschäftsführer sind allein zur Vertretung berechtigt und befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte anzunehmen.

Unterschriftsblatt

Der vorstehende Jahresabschluss wird hiermit vom zeichnungsberechtigten Geschäftsführer, der zum Zeitpunkt der Bilanzerstellung berufen war, unterzeichnet.

Zempin,

Klaus Fuß

Frank Behn

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 07.09.2020 festgestellt.

Anmerkungen aus dem Vermögensanlagen Inormations Blatt.

Anbieter und Emittent des Nachrangdarlehens ist Sudetenlandstraße Entwicklungsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt), Nördliche Münchner Straße 9 c,
82031 Grünwald (Deutschland), HRB 239885, Amtsgerichts München (nachfolgend Emittent“).

Der Emittent ist eine Projektentwicklungsgesellschaft und
seine Geschäftstätigkeit umfasst Erwerb, Entwicklung und Verkauf von Immobilien und grundstücksgleichen Rechten jeder Art sowie Erwerb und Verkauf von Beteiligungen an deren Gesellschaften, wobei sich die Geschäftstätigkeit aktuell schwerpunktmäßig auf Entwicklung und Verkauf von Wohnimmobilien im  Großraum München (Deutschland) erstreckt. Der Abschluss des Nachrangdarlehens wird durch die dagobertinvest gmbh
vermittelt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here