Stephan Appel meldet sich in einem umfangreichen Kommentar zum Thema „LombardClassic“ usw.

Keiner kennt das Thema wirklich so gut wie Stephan Appel, denn er hat sich durch eine von ihm erstellte Check Analyse, sehr intensiv mit dem Unternehmen und den handenden Personen befasst. Daher sehen wir gerade seine Kommentierung als sehr wichtig an. Der Kommentar:

Sehr geehrte Vermittler(innen),
sehr geehrte Anleger(innen),

in den letzen 2 Wochen sind vermehrt LC2 und LC3-Vermittler und Anleger mit der Bitte auf uns zugekommen, Hintergrundinformationen zu den aktuellen Vorgängen bei fidentum/Lombardium zu recherchieren (vorzeitige Schließung LC3, Aussetzung der Gewinnauszahlungen, Rüchzahlungsstau). Dieser Bitte sind wir nachgekommen. Wir haben Informationen über die handelnden Personen und deren Interessenlage zusammengetragen und versucht, die aktuellen und seit Herbst 2013 tendenziellen Vorkommnisse (erste Zahlungsausfälle) in einen schlüssigen Zusammenhang zu bringen. Dazu haben wir in den letzten 2 Wochen ein 9-seitiges CHECK-Audit erstellt. Dabei sind wir auf teilweise überraschende Sachverhalte gestoßen. Zum Beispiel erfuhren wir kürzlich, dass seit ca. einem Jahr bei der Hamburger Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen Schlüsselmanager der fidentum/Lombardium-Gruppe wegen Betrugs anhängig ist.

Von Bedeutung ist aus unserer Sicht, dass die vereinzelten, verstreuten Informationen über die Geschäftspraxis der Gruppe objektiv und vollständig zusammengetragen werden. Bedenken Sie genau die Interessenlage derer, an die Sie sich wenden. Geht um das Geld des Kunden und dessen mögliche Rettung? Oder geht es um ein „eloquentes Besänftigen“? Überlegen Sie genau, um welches Interesse es geht.

Wir haben herausgefunden, dass das Einflussnetz der Lombardium-Gruppe über ein verzweigtes und kostspieliges Beteiligungsnetz sehr weit reicht. Das führt zu Interessenkonflikten! Auch wir sind grundsätzlich nicht frei von Interessenkonflikten, da wie seinerzeit in 2011 einen CHECK-Analyse veröffentlicht haben. Darin haben wir die Tragfähigkeit es Geschäftsmodells bestätigt. Unter veränderten Voraussetzungen würden wir das auch heute tun. Empfehlung: Die Koordination Ihrer Interessen sollte unbedingt unter dem Vorzeichen einer belastbar unabhängigen Instanz vollzogen werden!

Dabei werden wir Sie in jeder Hinsicht unterstützen und verpflichten uns dabei zur rückhaltlosen Transparenz.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan Appel,
check-appel@t-online.de,
Tel: ,
Hamburg, den 05.12.2015.

Kommentar hinterlassen