Start Crowdinvesting Shopping an der Burg im „tieeefsten Thüringen“. Totalverlustrisiko für Kleinanleger

Shopping an der Burg im „tieeefsten Thüringen“. Totalverlustrisiko für Kleinanleger

0

Werbung, klar muss man machen, wenn man Geld von Kleinanlegern einsammeln will wie das Unternehmen EXPORO.

Aber das was EXPORO will, müssen Sie ja dann nicht unbedingt auch wollen bzw. mitmachen- Wie zum Beispiel hier bei diesem Projekt, das von EXPORO angekündigt wird.

Hier die Mail vom Unternehmen EXPORO:

eine Bestandsimmobilie mit rund 95 % Vermietungsstand und langjährigen Mietverträgen hört sich für Sie spannend an? Dann haben Sie in Kürze die Möglichkeit, sich an einem fast vollständig vermieteten Einkaufszentrum mitten im Zentrum von Mühlhausen zu beteiligen.

„Shopping an der Burg“ 

Mühlhausen bildet mit ca. 33.200 Einwohnern eines der ökonomischen und politischen Zentren Thüringens und ist mit ca. 92.000 Übernachtungen (Stand: 2017) ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen.

Der erfahrene Projektentwickler aus der HD Gruppe, mit welcher Exporo bereits ein Projekt erfolgreich finanziert hat, plant das erworbene Projektgrundstück mit einer Größe von ca. 9.579 m² zu revitalisieren, aufzuvermieten und anschließend wieder zu veräußern.

Zitat Ende

Und natürlich, wen wundert das wirklich, gibt es auch hier wieder die berühmte „Maronde Sicherheit“.

Eine Sicherheit die für uns nichts WERT ist, denn es ist eine nachrangige Sicherheit bei einem nachrangigen Darlehen, welches sie dem Emittenten gewähren…………….und was das abstrakte Schuldanerkenntnis dann im Ernstfall WERT ist, bleibt abzuwarten.

DIE HIGHLIGHTS VON “SHOPPING AN DER BURG”:

✓ Nachrangige Grundschuld in Darlehenshöhe.*

✓ Abstraktes Schuldanerkenntnis der H.D. 1. Immobilien Holding GmbH (Gesellschafterin der Darlehensnehmerin) in Darlehenshöhe.*

✓ Die HD Gruppe ist ein erfahrener Projektentwickler, mit dem Exporo bereits ein Projekt erfolgreich finanziert hat.

✓ Nahezu kein Bau- und Kostenrisiko, da die Revitalisierungsarbeiten am Einkaufszentrum fast abgeschlossen sind.

✓ Objekt ist nahezu vollständig vermietet, die Vermietungsquote beträgt rund 95 %.

✓ Kurze Laufzeit: 12 – 15 Monate.**

✓ Attraktive Rendite von 5 % p.a.

H.D. 1. Immobilien Holding GmbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz

Aktiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Anlagevermögen 515.320,00 733.950,00
B. Umlaufvermögen 3.079.396,22 2.136.261,66
davon Forderungen gegen Gesellschafter 233.857,37 0,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 3.594.716,22 2.870.211,66

Passiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Eigenkapital 2.295.873,35 1.263.310,31
B. Rückstellungen 237.925,01 223.282,00
C. Verbindlichkeiten 1.060.917,86 1.371.476,34
davon Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 0,00 30.755,43
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 1.060.917,86 1.371.476,34
D. Passive latente Steuern 0,00 12.143,01
Bilanzsumme, Summe Passiva 3.594.716,22 2.870.211,66

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss zum 31.12.2017 der H.D. 1. Immobilien Holding GmbH wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt.

Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.

Die Gewinn- und Verlustrechnung wurde nach dem Gesamtkostenverfahren gegliedert.

Soweit Wahlrechte für Angaben in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang ausgeübt werden können, wurde der Vermerk in der Bilanz bzw. in der Gewinn- und Verlustrechnung gewählt.

Nach den in § 267a HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine Kleinstkapitalgesellschaft.

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Die Finanzanlagen wurden wie folgt angesetzt und bewertet:

–  Beteiligungen zu Anschaffungskosten

–  Anteile an verbundenen Unternehmen zu Anschaffungskosten

–  Ausleihungen zum Nennwert

Soweit erforderlich, wurde der am Bilanzstichtag vorliegende niedrigere Wert angesetzt.

Forderungen wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die liquiden Mittel – Guthaben bei Kreditinstituten – sind zum Nennwert bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Wesentlichen übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben zur Bilanz

Angabe zu Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt Euro 222.987,59 (Vorjahr: Euro 0,00).

Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit > 5 Jahre und der Sicherungsrechte

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt Euro 0,00 (Vorjahr: Euro 0,00).

Angabe zu Restlaufzeitvermerken

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt Euro 1.060.917,86 (Vorjahr: Euro 1.371.476,34).

Sonstige Angaben

Durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahrs beschäftigten Arbeitnehmer

Während des Geschäftsjahres wurden im Unternehmen durchschnittlich 0 Arbeitnehmer beschäftigt.

Unterschrift der Geschäftsführung

Berlin, 06.08.2018
gez. Herbert Dzial

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 06.08.2018 festgestellt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here