Rückgabe

Über zwei Jahre, nachdem die neuseeländische Polizei gemeinsam mit dem US- amerikanischen FBI das Anwesen des Internetmillionärs Kim Dotcom gestürmt, seinen Filehosting- Dienst MegaUpload vom Netz genommen und Dotcom selbst inhaftiert hat, zeichnet sich nun ein Erfolg für den der Urheberrechtsvergehen beschuldigten Unternehmer ab. Nachdem er in einem zähen juristischen Ringen bereits seine Freiheit und Teile seines Vermögens zurückerobert hat, sollen ihm durch einen neuen Gerichtsbeschluss nun auch Teile der beschlagnahmten Daten zurückgegeben werden.

Kommentar hinterlassen