Rache?

Drei Mitglieder der Indierock- Gruppe „The Yellow Dogs“ sind am Montag in New York von einem Ex- Kollegen erschossen worden. Der Schütze nahm sich im Anschluss an die Tat selbst das Leben. Die Musiker stammten allesamt ursprünglich aus dem Iran und hatten erst vor Kurzem in den USA Asyl gewährt bekommen. Als Motiv für die Bluttat vermuten die Ermittler Rache: Der mutmaßliche Täter war vor etwa einem Jahr aus der Band geworfen worden.

Kommentar hinterlassen