Putins Durchhalteparolen greifen nicht

Mit Spannung wurde die erste Stellungnahme des russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Wirtschafts- und Währungskrise erwartet. Doch auch seine Versicherung, die Wirtschaft werde sich in zwei Jahren wieder erholt haben, konnte den Sinkflug des Rubels nicht aufhalten. Noch während Putins Pressekonferenz gab die russische Währung gestern um weitere drei Prozent nach.

Kommentar hinterlassen