Pantera Monument:Pantera AG gründet neue Vertriebsplattform berichtet Cash- Online-was wir davon halten? Lesen Sie selber!

Prima, mag man denken- aber aus unserer Sicht ist hier ganz klar Vorsicht geboten, denn das Unternehmen Pantera AG aus Köln ist in unseren Augen eine reine provisionsorientierte Immobilienvermittlungsgesellschaft. Dazu muss man wissen, das Vorstand Michael Riess, einstmals die Geschicke des Unternehmens VIVACON geleitet hat. Er ist also ein alter „Vertriebsfuchs“, vor allem im Bereich der Immobilie zur Kapitalanlage. Schaut man sich allerdings den wirtschaftlichen Verlauf des Unternehmens Vivacon an, dann würde das für die Pantera AG nichts Gutes bedeuten, wenn das ebenso verlaufen würde. Hoffen wir da mal das Beste.

Was uns grundsätzlich beim Unternehmen Pantera AG fehlt, und warum wir zur Vorsicht anraten, ist vor allem das uns die Qualitätsanforderungen die man an Immobilien stellt die man von Dritten verkauft, nirgendwo nachlesen kann Gerade ein Unternehmen wie die Pantera AG sollte darauf WERT legen aus unserer Sicht .  Pantera schmückt sich mit Experten aus der Immobilienbranche, diese sollten doch in der Lage sein, Kriterien zu formulieren, welche Anforderungen eine Immobilie erfüllen muss, die Pantera verkauft. Zum Beispiel TÜV als bau begleitende Qualitätssicherung.

Ein weiterer Kritikpunkt ist das Fehlen der Absicherung der Anleger. Diese spielt offensichtlich aus unserer Sicht gar keine Rolle innerhalb der Pantera AG. Warum eigentlich nicht Herr Riess? Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht das Produkt „Besure der Volz Gruppe“ an, oder ein ähnliches Produkt des Marktes? Hier werden Mieter nahezu ideal gegen alle Eventualitäten des Immobilienlebens abgesichert.

Auch haben wir den Eindruck, das bei der Pantera AG mehr Geld in die Akquisition von Kunden gesteckt wird, als in die Qualitätssicherung der Immobilien und die Absicherung der Kunden des Unternehmens. Dabei wäre das so PREIS-WERT zu lösen. Es darf bei solchen Immobilienangeboten nicht nur um Provision gehen, jeder der solche Immobilien verkauft muss wissen, das eine Immobilie die Existenz des Käufers durchaus nachhaltig gefährden kann. Mietausfall, Mietnomaden usw. um nur 2 Schlagworte zu nennen. Das sind Dinge, verehrter Herr Riess, die man für ein paar „läppische Euro-in Bezug auf den Kaufpreis“ bekommen kann. Wir reden hier im 3-stelligen Euro Bereich im Jahr. Das sollten Ihnen Ihre Immobilienkunden doch WERT sein.

Wir kommen daher derzeit zu der subjektiven Schlussfolgerung, das das Unternehmen für uns nicht empfehlenswert, als Partner für einen Immobilienerwerb, ist. Wir haben übrigens auch das Unternehmen Pantera AG auf unserer Plattform www.anleger-schutz-denkmalschutzimmobilien-bestandsimmobilien bewertet. Hier einfach mal hereinschauen. Da finden Sie auch noch über 100 andere Unternehmen aus dem Immobilienbereich bewertet.

Kommentar hinterlassen