OTONA Projekt- und Vertriebsgesellschaft mbH-nicht gedeckter Fehlbetrag in der letzten im Unternehmensregister hinterlegten Bilanz

Kritisch sehen wir das Angebot des Unternehmens. Kritisch deshalb, weil die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz einen nicht gedeckten Fehlbetrag aufweist. Natürlich kann das mittlerweile erledigt sein, aber da fragt man sich natürlich dann auch, warum das Unternehmen selber offenbar kein Interesse daran hat, hier eine aktuellere Bilanz zu hinterlegen. Dann würde es dieses Hinweises nicht bedürfen.

Das Unternehmen wirbt mit dem Vertrieb des Pelzkontors am Brühl. Sollte das Unternehmen dann auch Vertragspartner sein für das Bauträgergeschäft, dann sollten Sie hier Vorsicht walten lassen (wie bei jedem Immobiliengeschäft), denn mit der Sanierung ist auch eine Gewährleistung auf fünf Jahre für Sie als Erwerber verbunden. Haben Sie daraus Ansprüche an das Unternehmen, dann sollte das Unternehmen wirtschaftlich so gut dastehen, dass es die Forderungen auch erfüllen kann. Geht man nach dieser Bilanz, dann wäre das wohl eher schwierig. In solchen Fällen lassen Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit immer über 5% der Kaufsumme eine Bürgschaft auf fünf Jahre geben.

 

OTONA Projekt- und Vertriebsgesellschaft mbH

Leipzig

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2010 bis zum 31.12.2010

Bilanz

Aktiva

31.12.2010
EUR
31.12.2009
EUR
A. Anlagevermögen 15.801,00 11.881,00
I. Sachanlagen 15.801,00 11.881,00
B. Umlaufvermögen 80.141,45 76.220,31
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 75.818,19 75.809,57
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 4.323,26 410,74
C. Rechnungsabgrenzungsposten 3.975,66 1.604,17
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 14.843,56 17.007,42
Bilanzsumme, Summe Aktiva 114.761,67 106.712,90

Passiva

31.12.2010
EUR
31.12.2009
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Kapitalrücklage 15.000,00 15.000,00
III. Verlustvortrag 57.007,42 31.687,63
IV. Jahresüberschuss 2.163,86 -25.319,79
V. nicht gedeckter Fehlbetrag 14.843,56 17.007,42
B. Rückstellungen 14.264,67 18.097,21
C. Verbindlichkeiten 100.497,00 88.615,69
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 57.117,95 63.887,92
Bilanzsumme, Summe Passiva 114.761,67 106.712,90

Anhang

A. Allgemeine Angaben zu Inhalt und Gliederung des Jahresabschlusses

Die OTONA Projekt- u.Vertriebsgesellschaft mbH mit Sitz in Leipzig ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne von § 267 Abs. 1 HGB. Die Gliederung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung erfolgte unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der §§ 266 und 275 HGB sowie § 42 GmbHG.

B. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss der OTONA Projekt- u.Vertriebsgesellschaft mbH wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt.
Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.
Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gegliedert.
Grundsätzliche Änderungen gegenüber dem Vorjahr in der Ausübung von Bewertungswahlrechten wurden nicht vorgenommen.

AKTIVA

Sachanlagen wurden zu Anschaffungskosten, vermindert um Abschreibungen, bewertet. Die planmäßigen Abschreibungen wurden innerhalb der steuerrechtlich zugelassenen Zeiträume linear vorgenommen.
Die Wirtschaftsgüter des gem. § 6 Abs. 2a EStG im Vorjahr gebildeten Sammelpostens wurden im Berichtszeitraum linear zu jeweils 20% abgeschrieben.
Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennbetrag angesetzt.
Die liquiden Mittel wurden zum Nominalwert bewertet.
Unter der Position aktive Rechnungsabgrenzung wurden Ausgaben vor dem Bilanzstichtag, die Aufwand für eine bestimmte Zeit nach diesem Stichtag sind, aktiviert.

PASSIVA
Das gezeichnete Kapital ist zum Nennbetrag angesetzt.
Steuerrückstellungen und sonstige Rückstellungen wurden für zum Bilanzstichtag rechtlich entstandene oder wirtschaftlich begründete Verpflichtungen in Höhe der voraussichtlich anfallenden Aufwendungen gebildet.
Die Verbindlichkeiten wurden zum Rückzahlungsbetrag passiviert.

C. Sonstige

Geschäftsführer der Gesellschaft war im Berichtszeitraum Herr Kay Uttke.

Leipzig, den 30. Juni 2011

Der Geschäftsführer
gez. Kay Uttke

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2010 – 31.12.2010

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 9.502,32 EUR.

1.1.2009 – 31.12.2009

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 4.200,00 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 30.06.2011 festgestellt.

Kommentar hinterlassen