Neue argentinische Anleihe

Argentinien hat erstmals seit der jüngsten Pleite im Juli wieder Anleihen auf den Markt gebracht. Die Nachfrage nach den Bonds mit einer Laufzeit von zwei Jahren überstieg dabei das Angebot leicht. Es wurden auf dem Heimatmarkt umgerechnet 932 Millionen Euro eingenommen, wie das Wirtschaftsministerium des südamerikanischen Landes gestern Abend mitteilte.

Kommentar hinterlassen