Muss Vienna Life jetzt Millionen an Schadensersatz an Anleger bezahlen?

Nun, das könnte durchaus sein, denn es wurden wohl über 10 Millionen Euro insgesamt bei dem Geschäftsmodel eingesammelt, wo die Kanzlei BEMK nun das wegweisende Urteil erstritten hat. Das Problem könnte nur sein, das die Ansprüche der geschädigten Anleger Ende diesen Jahres verjähren. Anleger sollten also dringend mit einem Rechtsanwalt dazu Rücksprache nehmen. Auch Vertriebsmitarbeiter Venna Life (2004-2006 die dieses Produkt verkauft haben) sollten dringend ihren  Anlegern raten, ihre Kapitalanlage von einem Rechtsanwalt schnellstmöglich einer Prüfung unterziehen zu lassen. Sie haben die Chance ihr verlorenes Kapital zurück zu bekommen.

3 Kommentare

  1. Rechtsanwalt Hans Witt 27. November 2013
  2. Rechtsanwalt Hans Witt 27. November 2013

Kommentar hinterlassen