Mehr als 500

Die Zahl der Strafanzeigen nach den Vorfällen zu Silvester auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz ist weiter gestiegen. Inzwischen seien es 516, teilte die Polizei gestern mit. In etwa 40 Prozent der Fälle werde unter anderem wegen Sexualstraftaten ermittelt. Zuletzt war die Zahl am Vortag mit 379 angegeben worden.

Kommentar hinterlassen