Immovation und Medard Fuchsgruber

So macht man sich einen Namen kaputt, könnte man sagen wenn man die neuesten Veröffentlichungen zu Herrn Fuchsgruber auf finanznachrichten.de liest.Fuchsgruber hattte offensichtlich dem Unternehmen Immovation angeboten sich bei gomopa.net dafür einzusetzen das die sehr negative Berichterstatung auf gomoap.net aufhört.

Immovation hatte dafür wohl auch einen recht ansehnlichen Betrag an Fuchsgruber bezahlt.Solche Zahlungen in einem solchen Zusammenhang sind immer auch eine Frage der Glaubwürdigkeit, von dem der die Zahlung annimmt, so zumindest unsere Meinung.
Für ein Unternehmen wie IMMOVATION sicherlich sehr wichtig, wenn nicht sogar Überlebenswichtig.Umso verständlicher wäre/ist eine Strafanzeige gegen Herrn Fuchsgruber, wenn die in dem Presseartikel von Immovation selber veröffentlichten Ausführungen so stimmen.

Die Frage die man sich bei solchen Vorgängen immer stellen muss ist doch, für wen kommt dabei was heraus?Oft bleiben BEIDE auf der Strecke.Das weitere Problem ist, das das Internet auch mit irgendwelchen Verfügungen kaum „sauber“ zu bekommen ist.Das Internet hat eben keine Alzheimer, so ist das nun mal. Wir sind mal gespannt was dabei jetzt alle so herauskommt.

Verloren haben BEIDE jetzt schon!

2 Kommentare

  1. Dieter Seifert 23. September 2010
  2. Finanzer 23. September 2010

Kommentar hinterlassen