Start Crowdinvesting ifunded + NFS Netfonds Financial Service GmbH+ FCR Immobilien AG- wenig Service...

ifunded + NFS Netfonds Financial Service GmbH+ FCR Immobilien AG- wenig Service für Anleger

0

Natürlich ist ifunded keine Wohltätigkeitsorganisation und natürlich will das Unternehmen auch Geld verdienen. Das ist völlig nachvollziehbar. Ifunded hat aber hier eine Kooperation mit dem Unternehmen NFS Netfonds Financial Service GmbH aus Hamburg, wenn es um Anlagevermittlung geht. Genau deshalb waren wir der vielleicht irrigen Meinung, man schaut sich die Investments, die man anbietet, vorher einmal genauer an, aber auch die hinter den Investments stehenden Personen und werbenden Aussagen.Dazu hatten wir dann dem Unternehmen ifunded in den letzten Wochen eine kritische Anfrage zur „FCR Immobilien AG mit Falk Raudies an der Unternehmensspitze“ zukommen lassen mit der Bitte, uns dazu eine Antwort zukommen zu lassen. Das Unternehmen ifunded zog es dann wohl lieber vor, auf unsere kritische Anfrage keine konkrete Antwort zu geben. Früher sagte man immer, „schweigen heißt zustimmen“. Ob das in dem Fall auch so ist, wissen wir nicht.

Wir sehen das Unternehmen FCR Immobilien AG von Falk Raudies vom Investitionskonzept her kritisch, aber auch so manche Werbeaussage, die das Unternehmen so in den Raum stellt, übrigens auch auf den Seiten von ifunded.

Besicherte Anleihe ist solch ein Begriff, der sachlich stimmt, aber dann für den Anleihegläubiger kaum einen Wert haben könnte, wenn mit dem Unternehmen etwas passiert. Auf der Interntplattform Bondwelt.de kann man dazu nachlesen: „Die Bonds sollen mit Immobilien im 2. und 3. Rang bei Neuerwerb dieser besichert werden und bleiben bis dahin unbesichert. Es erfolgt also nachträglich eine dingliche Besicherung – nach Auswahl des Emittenten (Blind Pool) – durch Eintragung des Treuhänders in das Grundbuch.“

Wir sind uns sicher alle einig, dass die Besicherung einer Forderung im 2. bzw. 3. Rang des Grundbuches eine sehr „wackelige Angelegenheit“ ist, denn davor gibt es ja immer noch den 1. Rang, und den hat dann oft die finanzierende Bank.

Wie sich eine Bank ihre Forderungen absichern lässt, wissen wir. Allumfassend ist dafür wohl das richtige Wort. Im konkreten Fall vom Unternehmen von Falk Raudies würde das im Falle einer Insolvenz bedeuten, dass erst einmal alle Forderungen im 1. Rang befriedigt werden müssten. Bleibt danach noch Geld übrig, dann wären die Gläubiger im 2. und 3. Rang des Grundbuches an der Reihe. Das sollte doch auch das Unternehmen ifunded wissen.

Mit Verlaub, das dann wirklich als Sicherheit anzusehen, ist schon sehr gewagt. Dass Herr Raudies dann noch aussuchen darf, auf welche Immobilie die Besicherung erfolgt, ist nur noch eine Anmerkung am Rande. All das weiß das Unternehmen ifunded natürlich.

Bondwelt kommt zu dem Ergebnis:

Die Bondemission ist unterdurchschnittlich mit Nebenverpflichtungen und Sicherheitenstrukturen ausgestattet.

FireShot Capture 163 – FCR Immobilien AG – http___bondwelt.de_portfolio-view_fcrimmobilienb200223_

Hier unsere Presseanfrage:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

mein Name ist Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig. Ich dürfte Ihnen namentlich (leider?) bekannt sein. Ich habe nun gesehen das Sie die Anleihe der FCR Immobilien AG zur Zeichnung anbieten.

 

Ich bin davon ausgegangen, dass Sie sich den Emittenten und sein Geschäftsmodel dann auch einmal genauer anschauen. Wir haben das getan, und kommen zu dem Ergebnis, das wir das Investitionskonzept des Unternehmens kritisch sehen, da hier nach eigenen Angaben des Vorstandes der FCR Immobilien AG, in vorwiegend Sekundärstandorte, investiert wird.  Ds kann man ja auch bei Ihnen dann in der Beschreibung nchlesen.

 

Allein der Begriff „Sekundär“ ist im Zusammenhang mit Investitionen für Anleger aus meiner Sicht durchaus kritisch zu sehen.

 

Genau in diesen Sekundärstandorten der Immobilien sehen wir aber auch die Gefahr für die Anleger. Gehen Sie bitte mal selber in Google und geben ein „Definition Sekundär“. Sie werden dann genau wie ich den Kopf schütteln über so viel „Borniertheit“ solch eine Aussage zu machen.

 

Nun meine Fragen an Sie, um deren Beantwortung ich Sie hiermit bitte:

 

  1. In wie weit wurde der Emittent von Ihnen Überprüft?
  2. Haben Sie den Begriff Sekundär einmal geprüft von der Bedeutung her?
  3. Warum fehlt bei Ihnen der Hinweis auf ein Totalverlustrisiko für die Anleger in der Angebotsbeschreibung-es gibt den Hinweis dann nur Allgemein?
  4. Wird von ifunded dann auch die Einhaltung der  Angebotszusagen überwacht im Nachgang?
  5. Wir haben Bedenken was das Portfolio des Unternehmens FCR Immobilien anbetrifft, denn im Moment haben wir einen Verkäufermarkt, heißt eigentlich kannst du im Moment alles verkaufen was irgendwie nach Immobilie aussieht. Dreht sich der aktuelle Verkäufermarkt zu einem Käufermarkt, dann werden genau diese Standorte die ersten Standorte sein, die dann Probleme haben werden. Ich denke das ist auch Ihnen bewusst. Fließen solche Erkenntnisse beim Unternehmen ifunded mit in die Entscheidungsfindung ein, wenn man sich mit einem Emittenten zusammensetzt?

 

Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich wie immer im Voraus. Ihre Rückantwort erbitte ich bis zum17. März 2018.

 

Vielen Dank

Redaktion

Diebewertung.de

Thomas Bremer

Jordanstraße 12

04177 Leipzig

Presseausweis im Impressum meiner Webseite

www.diebewertung.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here