HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH – Bilanzieller Jahresbericht für das Investmentvermögen gemäß der OGAW-Richtlinie Sauren Absolute Return Dynamic Eine Fondbilanz mit hohem Minus als Ergebnis

Das Unternehmens Hanseatische Investment GmbH gehört zu den großen Playern im Bereich der „Service KVG’s. Wir wollen uns das Unternehmen, insbesondee die von dem Unternehmen veröffentlichten Ergebnisse der Kunden die man betreut, in den nächsten Wochen einmal genauer anschauen, denn ein Unternehmen wie das Unternehmen HNASAINVEST, ist dann sicherlich für die eine oder andere Entscheidung mit in der Verantwortung.Der Sauren Absolute Return Dynamic Fonds zumindest weist kein gutes Ergebnis ins einem Jahresbericht auf.

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH

Hamburg

Jahresbericht für das Investmentvermögen gemäß der OGAW-Richtlinie Sauren Absolute Return Dynamic

TÄTIGKEITSBERICHT

Der Sauren Absolute Return Dynamic ist ein in Deutschland domizilierter Dachfonds, welcher am 27. Dezember 2013 von der HANSAINVEST aufgelegt wurde und in Investmentfonds (Zielfonds) investiert.

1. ANLAGEZIEL UND ANLAGEPOLITIK

Der Sauren Absolute Return Dynamic strebt als Anlageziel unter Inkaufnahme möglicher Marktrisiken die Erhaltung des Kapitals und die Erzielung eines Wertzuwachses an.

Bei der Investition in Zielfonds trägt der Sauren Absolute Return Dynamic der gewünschten Charakteristik als dynamischer Absolute-Return-Fonds Rechnung. Das Fondsvermögen kann von der Anzahl der Zielfonds relativ konzentriert sein und insgesamt ein signifikantes Marktrisiko aufweisen. Zum bevorzugten Einsatz kommen Zielfonds, die mit ihrer jeweiligen Anlagephilosophie – möglicherweise unter Inkaufnahme eines signifikanten Marktrisikos – die Zielsetzung einer positiven Wertentwicklung in ihrer jeweiligen Währung verfolgen. Sollten die Zielfonds in einer anderen Währung als Euro notieren, so wird in der Regel die Absicherung des Fremdwährungsrisikos angestrebt.

Für das Portfolio wurden im Berichtszeitraum Anteile an Investmentfonds, mit denen das Anlageziel verfolgt werden kann, als Zielfonds ausgewählt. Bei der Auswahl der Zielfonds kam neben der Analyse der Strategie und bisherigen Performance des jeweiligen Zielfonds vor allem der genauen Beurteilung des jeweiligen Fondsmanagers eine besondere Bedeutung zu. Aufgrund von Research-Maßnahmen, welche die Anlagephilosophie des jeweiligen Fondsmanagers und die Performance der von ihm in der Vergangenheit verwalteten Fonds analysieren, wurden Zielfonds mit erfolgversprechenden Fondsmanagern ausgewählt. Die Analyse kann unter anderem auch durch persönliche Besuche der Fondsgesellschaften und Fondsmanager erfolgen. Darüber hinaus kam der genauen Beurteilung des von dem jeweiligen Fondsmanager zu verwaltenden Volumens eine besondere Bedeutung zu. Die vorgenannten Auswahlkriterien für Zielfonds sind nicht als abschließend zu verstehen. Ergänzend können weitere hier nicht aufgeführte Kriterien eingesetzt werden. Insbesondere bei jungen Zielfonds können weitere Informationen herangezogen werden.

Die historische Wertentwicklung des Sauren Absolute Return Dynamic ermöglicht keine Prognose für die künftige Wertentwicklung. Es kann keine Zusicherung gemacht werden, dass die Ziele der Anlagepolitik erreicht werden.

2. PORTFOLIOSTRUKTUR UND ERGEBNIS IM BERICHTSZEITRAUM

2.1. PORTFOLIOSTRUKTUR

Im Berichtszeitraum bildeten Absolute-Return-Aktienfonds mit unterschiedlichen Strategien und unterschiedlichen Anlageuniversen einen Schwerpunkt des Portfolios. Darüber hinaus wurde in einen global ausgerichteten Aktienfonds mit Long/Short-Strategie investiert. Einen weiteren Schwerpunkt des Portfolios stellte das Segment der Global Macro Fonds dar. Ferner investierte der Sauren Absolute Return Dynamic in zwei auf den Credit-Bereich fokussierte Absolute-Return-Rentenfonds.

Die in diesem Bericht vorgenommenen Beschreibungen und Zuordnungen der Zielfonds orientieren sich an den Anlageschwerpunkten der einzelnen Zielfonds.

2.2. WESENTLICHE VERÄNDERUNGEN

Während des Berichtszeitraums wurden mit dem FP Argonaut Funds OEIC – FP Argonaut Absolute Return Fund und dem Eleva UCITS Fund SICAV – Eleva Absolute Return Europe Fund zwei neue Zielfonds im Segment der Absolute-Return-Aktienfonds in das Portfolio integriert. Mit dem Alken Fund SICAV – Absolute Return Europe wurde ein Absolute-Return-Aktienfonds vollständig verkauft. Im Segment der Absolute-Return-Rentenfonds wurde der Pareturn SICAV – Gladwyne Absolute Credit neu in das Portfolio aufgenommen. Beim Zielfonds InRIS UCITS plc. – R Parus Fund wurde die EUR Unhedged Anteilklasse im Berichtszeitraum verkauft und die EUR Hedged Anteilklasse aufgestockt.

2.3. WIRTSCHAFTLICHES UMFELD

Das Umfeld an den Märkten war im Berichtszeitraum vom 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016 über weite Strecken wenig fundamental. Die weltweiten Aktienmärkte entwickelten sich auf Indexebene unter höheren Schwankungen per Saldo negativ. Im ersten Halbjahr 2016 kam es zu ausgeprägten kurzfristigen Rotationsphasen auf Sektor- und Einzeltitelebene, was aktienorientierte Strategien vor Probleme stellte. An den Rentenmärkten waren die Kapitalmarktzinsen im Berichtszeitraum unter höherer Volatilität per Saldo stark rückläufig, was zu Kursgewinnen führte. In einzelnen Marktsegmenten erreichte das Zinsniveau den negativen Bereich. Die Währungsmärkte zeigten ebenfalls eine höhere Volatilität.

In diesem Umfeld verbuchten viele Absolute-Return-Strategien und Global Macro Strategien – teilweise deutliche – Verluste. Als Indikation für die Entwicklung im Berichtszeitraum kann der HFRX Global Hedge Fund EUR Index herangezogen werden, der im Zeitraum vom 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016 um 6,8 % nachgab.

2.4. ERGEBNIS

Der Sauren Absolute Return Dynamic (Anteilklasse D) hatte im Berichtszeitraum vom 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016 eine Wertminderung in Höhe von 7,4 % * hinzunehmen. Von den zwölf während des Berichtszeitraums durchgängig im Portfolio befindlichen Zielfonds lieferten lediglich vier Fonds ein positives Ergebnis. Acht Fonds verbuchten ein negatives Ergebnis, wobei die Verluste von vier Fonds sehr deutlich ausfielen.

Die an institutionelle Investoren gerichtete Anteilklasse I hat im Berichtszeitraum eine weitgehend mit der Anteilklasse D korrespondierende Entwicklung aufgewiesen, weshalb an dieser Stelle auf eine gesonderte Darstellung verzichtet wird. Ein Unterschied in der Wertentwicklung basiert insbesondere auf Unterschiede in der Gebührenstruktur der Anteilklassen.

Im Berichtszeitraum kam es zu einem positiven Netto-Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften in Höhe von 456.696 Euro in der Anteilklasse D und zu einem positiven Netto-Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften in Höhe von 84.258 Euro in der Anteilklasse I. Vorgenannte Angaben beziehen sich im Wesentlichen auf die durch Veräußerungen von Zielfondsanteilen sowie von Devisentermingeschäften und Futures beendeten Investitionszeiträume für die veräußerten Vermögensgegenstände im Vergleich zum jeweiligen Einstandspreis (Erwerbspreis). Kursentwicklungen von nicht veräußerten Vermögensgegenständen sind hierin nicht berücksichtigt.

3. RISIKEN DES GESCHÄFTSJAHRES **

3.1. MARKTPREISRISIKEN

Aktienmarkt-, Zinsänderungs-, Währungs- sowie sonstige Marktpreisrisiken beeinflussen ständig die Wertentwicklung der Zielfonds und damit auch die Wertentwicklung des Dachfonds. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass ein Zielfonds für eine Marktentwicklung falsch positioniert ist und es aufgrund dessen zu einem Verlust kommt.

Um unerwünschte Währungsrisiken auf Ebene des Dachfonds gering zu halten, wurde vorrangig in auf Euro abgesicherte Anteilklassen von Zielfonds investiert bzw. es wurde angestrebt, das Währungsrisiko von Fremdwährungsanteilklassen einzelner Zielfonds gegenüber dem Euro überwiegend abzusichern.

3.2. ADRESSENAUSFALLRISIKO

Im Berichtszeitraum kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen hinsichtlich des permanent bestehenden Adressenausfallrisikos.

3.3. OPERATIONELLE RISIKEN

Im Berichtszeitraum kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen hinsichtlich der permanent bestehenden operationellen Risiken.

3.4. LIQUIDITÄTSRISIKEN

Im Berichtszeitraum kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen hinsichtlich der permanent bestehenden Liquiditätsrisiken und alle Zielfonds waren unter Beachtung der für jeden Zielfonds gemäß dessen Prospekt einzuhaltenden Modalitäten veräußerbar.

4. SONSTIGE HINWEISE

Die mit der Verwaltung des Sondervermögens betraute Kapitalverwaltungsgesellschaft ist die HANSAINVEST Hanseatische Investmentgesellschaft mbH.

4.1. FONDSMANAGEMENT

Der Dachfonds wird von der Sauren Finanzdienstleistungen GmbH & Co. KG gemanagt.

4.2. WEITERE EREIGNISSE

Während des Berichtszeitraumes haben keine wesentlichen Ereignisse stattgefunden.

Mit freundlicher Empfehlung

Ihre

 

Hamburg, im August 2016

HANSAINVEST
Hanseatische Investment-GmbH

Geschäftsführung:

Nicholas Brinckmann

Marc Drießen

Dr. Jörg W. Stotz

* Zurückliegende Wertentwicklungen sind nicht notwendigerweise ein Anhaltspunkt für künftige Ergebnisse.
** Weitergehende Angaben zu den Risiken entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen bzw. dem Verwaltungsreglement/der Satzung, der zuletzt veröffentlichte und geprüfte Jahresbericht und der letzte veröffentlichte ungeprüfte Halbjahresbericht sind in deutscher Sprache kostenlos bei der Sauren Fonds-Service AG, Postfach 10 28 54 in 50468 Köln (siehe auch www.sauren.de) erhältlich.

Vermögensübersicht

Fondsvermögen: EUR 42.739.625,45 (30.472.610,68)
Umlaufende Anteile Klasse D: Stück 3.677.441 (2.347.635)
Klasse I: Stück 660.469 (518.700)

Vermögensaufteilung in TEUR / %

Investmentanteile
Irland 18.559 43,42 (43,59)
Luxemburg 13.765 32,21 (36,36)
Großbritannien 6.727 15,74 (7,69)
Frankreich 1.949 4,56 (7,55)
Derivate 11 0,03 (-0,03)
Barvermögen 1.807 4,22 (5,02)
sonstige Verbindlichkeiten -78 -0,18 (-0,18)
42.740 100,00

(Angaben in Klammern per 30.06.2015)

Vermögensaufstellung zum 30.06.2016

Gattungsbezeichnung
ISIN
Markt
Stücke bzw.
Anteile bzw.
Whg. in 1.000
Bestand
30.06.2016
Käufe/
Zugänge
Verkäufe/
Abgänge
Kurs Kurswert
in EUR
%
des Fonds-
vermögens
im Berichtszeitraum
Investmentanteile
Gruppenfremde Investmentanteile 2)
Astellon UCITS Fd-A.Eur.Opp.Fd Namens-Anteile I EUR Acc. o.N.
LU1004631724
ANT 49.000 14.200 7.700 EUR 95,302200 4.669.807,80 10,93
CF Odey Inv.-UK Abs.Return Fd Reg.Units EUR hdg Inst.Acc.oN
GB00B3SX1S66
ANT 1.533.700 246.700 0 EUR 1,900000 2.914.030,00 6,82
Eleva UCITS-Eleva Abs.Ret.Eur. Inh.-Ant. S EUR acc. o.N.
LU1331974276
ANT 2.450 3.400 950 EUR 923,010000 2.261.374,50 5,29
FP Argonaut Europ.Absol. Return Regist. Acc.Shs I EUR o.N.
GB00B779CH97
ANT 2.602.300 2.602.300 0 EUR 1,465200 3.812.889,96 8,92
GAM Star Discretionary FX
IE00B5983B16
ANT 107.000 37.000 0 EUR 11,769200 1.259.304,40 2,95
GAM Star Global Rates
IE00B59P9M57
ANT 107.700 37.100 0 EUR 11,423000 1.230.257,10 2,88
H2O Allegro Act. au Port. I (4 Déc.) o.N.
FR0011006188
ANT 22 20 24 EUR 88.601,860000 1.949.240,92 4,56
Hedge Inv.Int.-HI Numen Credit Registered Acc.Shs EUR DM2 o.N
IE00BLG31064
ANT 6.830 9.430 4.000 EUR 98,810000 674.872,30 1,58
Hedge Invest International Fund plc – HI Numen Credit Fund -A-
IE00BC9ZL398
ANT 18.690 0 0 EUR 108,500000 2.027.812,00 4,74
Hen.Gart.-UK Absolute Return Actions Nom.I Acc.EUR Hdgd oN
LU0490769915
ANT 253.200 172.800 180.300 EUR 6,910600 1.749.763,92 4,09
InRIS UCITS plc – R Parus Fund -I- EUR Hedged
IE00BCBHZ754
ANT 45.606 30.312 0 EUR 115,000000 5.244.671,60 12,26
Maga Smaller Cos UCITS Fd PLC Reg. EUR Class Shares o.N.
IE00BRCJDL54
ANT 30.913 10.883 1.200 EUR 100,071500 3.093.462,25 7,24
Odey Investments plc – Odey Swan Fund -I-
IE00B4WC4097
ANT 38.350 21.320 8.760 EUR 75,089840 2.879.695,36 6,74
Pareturn – Gladwyne Abs.Credit Namens-Ant.B EUR Cap. Cat.I oN
LU1107506922
ANT 18.800 18.800 0 EUR 157,710000 2.964.948,00 6,94
Serviced Platform SICAV – LBN China+Opportunity UCITS Fund -I-
LU0996658406
ANT 28.360 11.090 5.450 EUR 74,718100 2.119.005,32 4,96
Ennismore European Smaller Companies Fund -A-
IE0004515239
ANT 16.200 0 0 GBP 108,880000 2.148.423,87 5,03
Summe der Investmentanteile EUR 40.999.559,30 95,93
Summe Wertpapiervermögen EUR 40.999.559,30 95,93
Derivate
(Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen)
Devisen-Derivate
Forderungen/Verbindlichkeiten
Devisenterminkontrakte (Verkauf)
Offene Positionen
GBP/EUR 0,30 Mio.
OTC
12.356,84 0,03
GBP/EUR 0,20 Mio.
OTC
-1.548,77 0,00
Summe der Devisen-Derivate EUR 10.808,07 0,03
Bankguthaben
EUR – Guthaben bei:
Verwahrstelle: Donner & Reuschel AG EUR 1.731.794,93 1.731.794,93 4,04
Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen:
GBP 7.391,60 9.003,17 0,02
Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen:
USD 61.203,81 55.116,22 0,13
JPY 1.287.143,00 11.296,18 0,03
Summe der Bankguthaben EUR 1.807.210,50 4,22
Sonstige Verbindlichkeiten 1) EUR -77.952,42 EUR -77.952,42 -0,18
Fondsvermögen EUR 42.739.625,45 100 *)
Anteilwert – Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse D EUR 9,83
Umlaufende Anteile STK 3.677.441
Anteilwert – Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse I EUR 9,96
Umlaufende Anteile STK 660.469

*) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Differenzen entstanden sein.
1) noch nicht abgeführte Betreuungsvergütung, Prüfungskosten, Veröffentlichungskosten, Verwahrstellenvergütung, Verwaltungsvergütung
Abwicklung von Transaktionen durch verbundene Unternehmen. Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen sind, betrug 100,00%. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 53.618.395,75 EUR.

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf Grundlage der zuletzt festgestellten Kurse/Marktsätze bewertet.

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.06.2016
Britisches Pfund GBP 0,821000 = 1 Euro (EUR)
Japanischer Yen JPY 113,945000 = 1 Euro (EUR)
US-Dollar USD 1,110450 = 1 Euro (EUR)

Marktschlüssel

c) OTC Over-the-Counter

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Gattungsbezeichnung ISIN Stücke bzw.
Anteile bzw.
Whg. in 1.000
Käufe/
Zugänge
Verkäufe/
Abgänge
Volumen
in 1.000
Investmentanteile
Gruppenfremde Investmentanteile
Alken Fund SICAV – Absolute Return Europe EU1 LU0866838229 ANT 7.990 25.490
Invesco Fund Series – Invesco Japanese Equity Core Fund -A- (JPY) IE00B428SJ43 ANT 1.571.000 1.571.000
InRIS UCITS plc – R Parus Fund -I- EUR Unhedged IE00BCBHZ978 ANT 1.816 6.869
MainFirst SICAV – Germany Fund -C- LU0390221926 ANT 1.400 6.140
Derivate
(in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)
Terminkontrakte
Aktienindex-Terminkontrakte
Verkaufte Kontrakte:
Basiswert: Nikkei 225 Stock Average Index (JPY) JPY 3.101,79
Basiswert: MDAX Performance-Index EUR 1.717,40
Devisenterminkontrakte (Verkauf)
Verkauf von Devisen auf Termin:
GBP EUR 1.989,47
USD EUR 469,52

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01. Juli 2015 bis 30. Juni 2016

Sauren Abs. Ret.
Dynamic Klasse D
Sauren Abs. Ret.
Dynamic Klasse I
I. Erträge
1. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR 710,20 330,61
2. Sonstige Erträge 1) EUR -9.466,21 *) -3.717,98 *)
Summe der Erträge EUR -8.756,01 -3.387,37
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR -4.691,10 -913,30
2. Verwaltungsvergütung EUR -270.473,89 -60.844,28
3. Verwahrstellenvergütung EUR -16.890,15 -2.898,39
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -9.840,33 -5.115,55
5. Sonstige Aufwendungen 2) EUR -185.950,80 0,00
Summe der Aufwendungen EUR -487.846,27 -69.771,52
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR -496.602,28 -73.158,89
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 673.509,90 122.292,84
2. Realisierte Verluste EUR -216.813,79 -38.034,97
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR 456.696,11 84.257,87
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -39.906,17 11.098,98
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR -777.495,37 -14.805,07
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR -2.318.964,35 -418.952,38
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -3.096.459,72 -433.757,45
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -3.136.365,89 -422.658,47

*) Der negative Saldo resultiert aus einem gebildeten Ertragsausgleich im abgelaufenen Geschäftsjahr. Dieser kann auch einen eigentlich positiven zu einem negativen Saldo wandeln.

Entwicklung des Sondervermögens

2016 2016
Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse D Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse I
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres EUR 24.911.355,21 EUR 5.561.255,47
1. Mittelzufluss / -abfluss (netto) EUR 14.395.379,84 EUR 1.449.414,32
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen: EUR 21.299.230,49 EUR 1.449.414,32
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen: EUR -6.903.850,65 EUR 0,00
2. Ertragsausgleich/Aufwandsausgleich EUR -10.080,22 EUR -8.674,81
3. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -3.136.365,89 EUR -422.658,47
davon nicht realisierte Gewinne: EUR -777.495,37 EUR -14.805,07
davon nicht realisierte Verluste: EUR -2.318.964,35 EUR -418.952,38
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres EUR 36.160.288,94 EUR 6.579.336,51

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Wiederanlage

insgesamt je Anteil
Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse D
I. Für die Wiederanlage verfügbar
1. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -39.906,17 -0,01
2. Zuführung aus dem Sondervermögen ***) EUR 216.813,79 0,06
3. Zur Verfügung gestellter Steuerabzugsbetrag EUR 0,00 0,00
II. Wiederanlage EUR 176.907,62 0,05
Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse I
I. Für die Wiederanlage verfügbar
1. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 11.098,98 0,02
2. Zuführung aus dem Sondervermögen ***) EUR 38.034,97 0,06
3. Zur Verfügung gestellter Steuerabzugsbetrag EUR 0,00 0,00
II. Wiederanlage EUR 49.133,95 0,07

***) Die Zuführung aus dem Sondervermögen resultiert aus der Berücksichtigung von realisierten Verlusten

Für die Ermittlung der investmentsteuerlichen Besteuerungsgrundlagen wird eine Bescheinigung nach §5 InvStG erstellt.

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse D Geschäftsjahr Fondsvermögen am
Ende des Geschäftsjahres
Anteilwert
Auflegung EUR 10,00
2014 EUR 21.343.087,09 EUR 10,05
2015 EUR 24.911.355,21 EUR 10,61
2016 EUR 36.160.288,94 EUR 9,83
Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse I Geschäftsjahr Fondsvermögen am
Ende des Geschäftsjahres
Anteilwert
Auflegung EUR 10,00
2014 EUR 4.060.431,80 EUR 10,09
2015 EUR 5.561.255,47 EUR 10,72
2016 EUR 6.579.336,51 EUR 9,96

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach der Derivateverordnung

Das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure EUR 0,00

Der Wert ergibt sich unter Berücksichtigung von Netting- und Hedgingeffekten, der zugrundeliegenden Derivate im Investmentvermögen

Die Vertragspartner der Derivate-Geschäfte

Donner & Reuschel AG

Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 95,93
Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) 0,03

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotential wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem einfachen Ansatz ermittelt.

Sonstige Angaben

Anteilwert – Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse D EUR 9,83
Umlaufende Anteile STK 3.677.441
Anteilwert – Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse I EUR 9,96
Umlaufende Anteile STK 660.469

Anteilklasse D: Währung: EUR; Verwaltungsvergütung 0,80% p.a.; Ertragsverwendung Ausschüttung (im Sinne der Substanzerhaltung gem. § 7 Abs. 3 BAB wurde per 30.06.2016 eine Thesaurierung vorgenommen)

Anteilklasse I: Währung: EUR; Verwaltungsvergütung 1,05% p.a.; Ertragsverwendung Ausschüttung (im Sinne der Substanzerhaltung gem. § 7 Abs. 3 BAB wurde per 30.06.2016 eine Thesaurierung vorgenommen)

Angabe zu den Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände

Die Bewertung von Vermögenswerten, die an einer Börse zum amtlichen Markt zugelassen bzw. in einen anderen organisierten Markt einbezogen sind, erfolgt zu den handelbaren Schlusskursen des vorhergehenden Börsentages gem. § 27 KARBV. Nicht notierte Rentenwerte und Schuldscheindarlehen werden mit Renditekursen bewertet. Investmentzertifikate werden zu den letzten veröffentlichten Rücknahmepreisen angesetzt.

Vermögenswerte, die weder an einer Börse zugelassen noch in einen organisierten Markt einbezogen sind oder für die ein handelbarer Kurs nicht verfügbar ist, werden mit von anerkannten Kursversorgern zur Verfügung gestellten Kursen bewertet. Sollten die ermittelten Kurse nicht belastbar sein, wird auf den mit geeigneten Bewertungsmodellen ermittelten Verkehrswert abgestellt (§ 28 KARBV).

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Gesamtkostenquote *)

Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse D 2,83 %
Sauren Abs. Ret. Dynamic Klasse I 2,69 %
Transaktionskosten **) EUR 11.539,36
Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes 0,00 %

*) Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus
**) Transaktionskosten: Summe der Nebenkosten des Erwerbs (Anschaffungsnebenkosten) und der Kosten der Veräußerung der Vermögensgegenstände.

Gezahlte Verwaltungsvergütung (01.07.2015 – 30.06.2016) EUR 331.318,17
Beratervergütung inkl. Performance-Fee (01.07.2015 – 30.06.2016) EUR 0,00

Die KVG erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle und an Dritte geleisteten Vergütung und Aufwandserstattungen.

Die KVG gewährt sogenannte Vermittlungsfolgeprovision an Vermittler in wesentlichem Umfang aus der von dem Sondervermögen an sie geleisteten Vergütung.

Verwaltungsvergütungssatz für im Sondervermögen gehaltene Investmentanteile

2) Die Verwaltungsvergütung für Gruppenfremde Investmentanteile beträgt:

Alken Fund SICAV – Absolute Return Europe EU1 1,1000% p.a.
Astellon UCITS Fd-A.Eur.Opp.Fd Namens-Anteile I EUR Acc. o.N. 1,0000% p.a.
CF Odey Inv.-UK Abs.Return Fd Reg.Units EUR hdg Inst.Acc.oN 0,7500% p.a.
Eleva UCITS-Eleva Abs.Ret.Eur. Inh.-Ant. S EUR acc. o.N. 0,6000% p.a.
FP Argonaut Europ.Absol.Return Regist. Acc.Shs I EUR o.N. 0,7500% p.a.
GAM Star Discretionary FX 1,5000% p.a.
GAM Star Global Rates 1,5000% p.a.
H2O Allegro Act. au Port. I (4 Déc.) o.N. 0,7000% p.a.
Hedge Inv.Int.-HI Numen Credit Registered Acc.Shs EUR DM2 o.N 1,3000% p.a.
Hedge Invest International Fund plc – HI Numen Credit Fund -A- 1,0000% p.a.
Hen.Gart.-UK Absolute Return Actions Nom.I Acc.EUR Hdgd oN 1,0000% p.a.
InRIS UCITS plc – R Parus Fund -I- EUR Hedged 1,8000% p.a.
InRIS UCITS plc – R Parus Fund -I- EUR Unhedged 1,8000%p.a.
Invesco Fund Series – Invesco Japanese Equity Core Fund -A- (JPY) 1,5000%p.a.
Maga Smaller Cos UCITS Fd PLC Reg. EUR Class Shares o.N. 1,7500% p.a.
MainFirst SICAV – Germany Fund -C- 1,2000% p.a.
Odey Investments plc – Odey Swan Fund -I- 1,0000% p.a.
Pareturn – Gladwyne Abs.Credit Namens-Ant.B EUR Cap. Cat.I oN 1,5000% p.a.
Serviced Platform SICAV – LBN China+Opportunity UCITS Fund -I- 2,0000% p.a.
Ennismore European Smaller Companies Fund -A- 2,0000% p.a.

Zusätzlich zu der hier ausgewiesenen Vergütung kann noch eine Erfolgsvergütung auf der Ebene der Zielfonds anfallen. Mögliche weitere Kosten auf der Ebene der Zielfonds sind nicht bezahlt.

Ausgabeaufschläge oder Rücknahmeabschläge wurden im Berichtszeitraum vom 01.07.2015 bis 30.06.2016 nicht berechnet.

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen:

1) Erträge aus Rückvergütungen

Der nagative Saldo resultiert aus einem gebildeten Ertragsausgleich im abgelaufenen Geschäftsjahr. Dieser kann auch einen eigentlich positiven zu einem negativen Saldo wandeln.

2) Betreuungsvergütung

Die Ermittlung der Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne und Verluste erfolgt dadurch, dass in jedem Geschäftsjahr die in den Anteilspreis einfließenden Wertansätze der Vermögensgegenstände mit den jeweiligen historischen Anschaffungskosten verglichen werden, die Höhe der positiven Differenzen in die Summe der nicht realisierten Gewinne einfließen, die Höhe der negativen Differenzen in die Summe der nicht realisierten Verluste einfließen und aus dem Vergleich der Summenpositionen zum Ende des Geschäftsjahres mit den Summenpositionen zum Anfang des Geschäftsjahres die Nettoveränderungen ermittelt werden.

 

Hamburg, 02. September 2016

HANSAINVEST
Hanseatische Investment-GmbH

Geschäftsführung

Nicholas Brinckmann

Marc Drießen

Dr. Jörg W. Stotz

Wiedergabe des Vermerks des Abschlussprüfers

An die HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Hamburg

Die HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung hat uns beauftragt, gemäß § 102 des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) den Jahresbericht des Investmentvermögens Sauren Absolute Return Dynamic für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2015 bis 30. Juni 2016 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des KAGB liegt in der Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Investmentvermögens sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresbericht für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2015 bis 30. Juni 2016 den gesetzlichen Vorschriften.

Hamburg, den 5. September 2016

PricewaterhouseCoopers
Aktiengesellschaft
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Lothar Schreiber, Wirtschaftsprüfer

ppa. Christoph Wappler, Wirtschaftsprüfer

Kommentar hinterlassen