Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Graf von Luxburg Business-Consult GmbH – immer noch bilanziell überschuldet das Unternehmen

Graf von Luxburg Business-Consult GmbH – immer noch bilanziell überschuldet das Unternehmen

0

Es handelt sich hier um ein Unternehmen, was Immobilien zum Kauf anbietet auf seiner Homepage, und mit dessen aktueller wirtschaftlicher Lage es wohl auch selber nicht zufrieden sein wird. Gerade ein Unternehmen, das Kapitalanlagen, Versicherungen, Finanzierungen und Immobilien anbietet, sollte sicherlich seine eigene wirtschaftliche Situation dann schnellstmöglich verbessern.

Graf von Luxburg Business-Consult GmbH

Leipzig

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018

Bilanz

Aktiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Anlagevermögen 294.270,00 273.212,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 1,00 1,00
II. Sachanlagen 294.269,00 273.211,00
B. Umlaufvermögen 1.868.717,62 1.229.096,78
I. Vorräte 1.543.846,04 955.371,28
1. erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen, offen abgesetzt 0,00 2.000,00
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 321.636,86 97.230,27
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 214.622,33 1.648,73
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 3.234,72 176.495,23
C. Rechnungsabgrenzungsposten 1.034,70 687,69
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 164.417,71 227.004,87
Bilanzsumme, Summe Aktiva 2.328.440,03 1.730.001,34

Passiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
1. nicht eingeforderte ausstehende Einlagen -12.500,00 -12.500,00
2. eingefordertes Kapital 12.500,00 12.500,00
II. Verlustvortrag 239.504,87 176.857,23
III. Jahresüberschuss 62.587,16 -62.647,64
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 164.417,71 227.004,87
B. Rückstellungen 10.120,00 5.320,00
C. Verbindlichkeiten 2.318.320,03 1.724.181,34
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 66.542,39 20.817,33
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 2.211.777,64 1.703.364,01
D. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 500,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 2.328.440,03 1.730.001,34

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss


Die Graf von Luxburg Business Consult GmbH hat Ihren Sitz in Leipzig. Sie ist im Handelsregister Leipzig  unter der HRB 26204 eingetragen.

Allgemeine Angaben zu Inhalt und Gliederung des Jahresabschlusses

Der Jahresabschluss der Graf von Luxburg Business GmbH wurde auf der Grundlage der Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften der §§ 242 ff. HGB unter Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für kleine Kapitalgesellschaften aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.  Es werden Posten der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung gemäß der Verordnung über Formblätter für die Gliederung des Jahresabschlusses von Wohnungsunternehmen ( nachfolgend kurz “ Formblätterverordnung“ genannt ) ausgewiesen.
Der vorliegende Jahresabschluss ist grundsätzlich unter Beibehaltung der für den Vorjahresabschluss angewendeten Gliederungsgrundsätzen nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des HGB aufgestellt. Im Zusammenhang mit der Gliederung der Formblätterverordnung werden die in der Wohnungswirtschaft üblichen Bilanzierungsmethoden übernommen.
Wegen der Ausweitung der Umsatzerlöse (§ 277 I HGB) um außerordentliche Posten haben wir gem. § 265 V 2 HGB n.F., falls diese vorhanden sind, eine Zwischensumme unter die Erlöse aus unserem Kerngeschäft ausgewiesen.
Für die Darstellung der Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gewählt (§ 275 Abs. 2 HGB).

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Im Einzelnen waren dies folgende Grundsätze und Methoden:

Immaterielle Vermögensgegenstände werden zu Anschaffungskosten aktiviert und linear abgeschrieben.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten angesetzt und soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert. Die Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände vorgenommen. Die geringwertigen Wirtschaftsgüter des laufenden Berichtjahres bis zu einem Anschaffungswert von EUR 800,00 wurden im Zugangsjahr voll abgeschrieben.

Zum Verkauf bestimmte Grundstücke und andere Vorräte werden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt unter Beachtung des Niederstwertprinzips.

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen werden zu Nennwerten bilanziert. Erkennbare Risiken werden zum Stichtag durch Einzelwertberichtigungen und Pauschalwertberichtigungen berücksichtigt.

Die Sonstigen Vermögensgegenstände sind zu Nennwerten bewertet worden.

Die flüssigen Mittel sind zu Nennwerten bilanziert worden.

Als aktive Rechnungsabgrenzungsposten sind die Vorauszahlungen für künftige Zeiträume zeitanteilig abgegrenzt.

Die Rückstellungen wurden für alle ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt. Sie sind mit dem Erfüllungsbetrag bewertet, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist (§ 253 I 2 HGB). Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr werden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzinssatz der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst (§253 II 1 HGB).

Verbindlichkeiten wurden mit ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.



Angaben und Erläuterungen zu Posten der Bilanz

Sonstige Vermögensgegenstände

Im Posten sonstige Vermögensgegenstände sind keine Beträge enthalten, die erst nach dem Abschlussstichtag rechtlich entstehen.

Gezeichnetes Kapital

Das Gezeichnete Kapital beträgt € 25.000,00

Rückstellungen

Unter den sonstigen Rückstellungen werden die Kosten für die Steuerberatung des Jahresabschlusses des Geschäftsjahres sowie die Kosten für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen ausgewiesen.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten haben ausnahmslos eine Restlaufzeit von bis zu fünf Jahren. Unter den Verbindlichkeiten sind keine Beträge für Verbindlichkeiten ausgewiesen, die erst nach dem Abschlussstichtag rechtlich entstehen.

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
Unter den Verbindlichkeiten werden Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern in Höhe von
EUR  120.055,73 ausgewiesen.


Haftungsverhältnisse

Es bestehen keine Haftungsverhältnisse.

Angaben zur Vermittlung eines besseren Einblicks in die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage


Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang ergeben entsprechend den gesetzlichen Vorschriften grundsätzlich die wirtschaftliche Lage zutreffend wieder.

Angaben über die Mitglieder der Unternehmensorgane

Während des abgelaufenen Geschäftsjahres wurden die Geschäfte des Unternehmens durch den Geschäftsführer Herrn Oliver Klosa, wohnhaft in Leipzig geführt.

Gem. § 286 Abs. 4 HGB erfolgt keine Angabe über die Bezüge des Geschäftsführers.

Anzahl der Arbeitnehmer n. § 285 Nr. 7 HGB


Es waren im Jahr 2018 durchschnittlich 4,0 Arbeitnehmer beschäftigt.

10.12.2019

gez. Oliver Klosa Geschäftsführer

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2018 – 31.12.2018

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 120.055,73 EUR.

1.1.2017 – 31.12.2017

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 119.957,12 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 10.12.2019 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here