Gold

Im Amazonas-Regenwald in Brasilien haben Ureinwohner sechs Goldgräber mit Pfeilen getötet. Wie die brasilianische Behörde zum Schutz der indigenen Bevölkerung (Funai) gestern (Ortszeit) mitteilte, wurden die Männer, die im Amazonas-Gebiet im Bundesstaat Roraima an der Grenze zu Venezuela illegal Gold gesucht hatten, von Angehörigen des Volkes der Yanomami getötet.

Kommentar hinterlassen