Start Verbraucherschutzinformationen Finanzen Fintechs- nicht alles Neue setzt sich dann durch

Fintechs- nicht alles Neue setzt sich dann durch

0

Fintechs sind derzeit in aller Munde, aber Fintechs haben sich im Markt bis heute nicht durchsetzen können. Wir sidn auch mit „Online“ gross geworden, aber mit Informationen die wir jeden Tag seit 6 Jahren täglich frisch liefern. Bei den Fintechs geht es ums Geschäfte machen, aber manchmal in einem Bereich wo man aus unserer Sicht ganz klar eine kompetente Beratung braucht. Eine kompetente Fachberatung aus der Nähe. Das sehen wir insbesondere bei dem Thema „Versicherungen“ so, denn wichtig ist beim  Abschluss einer Versicherung auch immer, das man nicht nur ein Kreuzchen macht, sondern auf die eine oder andere wichtige Bestimmung dann in den Versicherungsverträgen hingewiesen wird. Letztlich weiß man aber erst wie gut die Versicherung war, wenn der Schadensfall eintritt. Die Abwicklung mit einer Versicherungsgesellschaft kann dann manchmal sehr mühsam sein, und da hilft dann oft der Versicherungsberater Vorort um da dann auch alles so richtig zu machen, das man seinen Schaden dann auch ersetzt bekommt. Auch für Bankgeschäfte brauche ich kein Fintech, die wickeln viele Kunden heute schon Online ab, und eine Kapitalanlage über ein Fintech zeichnen o h n e jede persönliche eingehende Beratung durch einen zertifizierten Vermittler, sollte man sicherlich ganz vermeiden. Letztlich stellt sich bei ganz vielen Dingen immer die Frage der Haftung bei einer Falschberatung, die so mancher Anbieter von Beginn an bei einem Vertragsabschluss explizit ausschließt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here