Erpresser wollen in Bitcoin bezahlt werden

Nur in dieser Form kann der Erpresser letztlich sicher sein, dass man nicht ermitteln kann, wer hinter den derzeit weltweiten Hackerangriffen steht und nun finanziell davon profitieren will. Hier gilt der Spruch „Folge dem Geld“ eben nicht. Bei manchen Computer, die vom weltweiten Hackerangriff betroffen sind, kann man die Daten nur wiederherstellen, indem man das Geld an die Erpresser bezahlt. Unglaublich, aber wohl wahr. Dass solche Straftaten begangen werden, um sich damit reich zu machen, will man international durch das Verbot dieser Ersatzwährungen verhindern. Seriöse Menschen brauchen keine Ersatzwährung, die können mit zugelassenen Währungen bezahlen.

Kommentar hinterlassen