DRK-Betrugsverdacht unter dem Mantel der Nächstenhilfe?

Wie man heute im Internet lesen kann, wurden am heutigen Morgen in Berlin152 private und medizinische Standorte, unter anderem auch die Kliniken des Deutschen Roten Kreuzes, durchsucht und umfangreiches Material sichergestellt. Die Beamten gehen einem angeblichen Verdacht auf privaten-, banden- und gewerbsmäßigen Betrug im Gesundheitswesen nach.

Die Berliner Polizei hat am Donnerstagmorgen eine Großrazzia in medizinischen Einrichtungen in der Hauptstadt gestartet. Wie ein Sprecher der Berliner Polizei sagte, durchsuchten Beamten seit 6:00 Uhr 152 Gebäude und Wohnungen, zu denen Kliniken des Deutschen Roten Kreuzes, aber auch private Wohnanschriften von Ärzten und Geschäftsführern gehören. Die Durchsuchung dauert noch an. Herr Seiters, jetzt sind Sie als Präsident des DRK gefragt hier schnellstmöglich aufzuklären.

Kommentar hinterlassen