GOMOPA

Unternehmerische Entwicklungen sind ein ganz normaler Prozess im Leben. Akte-Heinz-Gerlach info berichtet aktuell über die Plattform GOMOPA. Graumarktinfo hatte dazu in der vorigen Woche ebenfalls berichtet. GOMOPA wiederum hatte dann eine „Klarstellung“ zu dem Artikel auf graumarktinfo.de auf seiner Homepage veröffentlicht. Nun gut, dem sei so.
Egal wie das Unternehmen heißt, jeder Inhaber eines Unternehmens hat immer seine eigenen Vorstellungen wie sich sein Unternehmen weiterentwickeln soll. Man kann hier auch nur an die berühmten Worte von Gorbatschow erinnern „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“. Jede Unternehmensumorientierung birgt immer Gefahren in sich. Keiner weiß, ob der Markt das mit macht und akzeptiert. So wird das sicherlich, ohne ein Prophet zu sein, auch bei GOMOPA sein. Nicht nur GOMOPA hatte sicherlich Interesse an dem Adressbestand von Heinz Gerlach, nur mal ehrlich was will man damit? Unter den von Heinz Gerlach initiierten Plattformen kann man das Geschäft bestimmt nicht weiter betreiben, das meinen wir zumindest. Ob sich die Initiatoren auf ein „Gerlach Spiel II“ einlassen werden darf bezweifelt werden. Das dürfte aber auch nicht die Absicht von GOMOPA sein. GOMOPA will sich nach unserer Meinung als eine Art Wirtschaftsauskunft positionieren, ob der Markt und die Initiatoren das annehmen, weiß man im Vorhinein nicht. Wir finden allerdings, jede Idee hat eine Chance verdient.

Kommentar hinterlassen