Dieb stiehlt Leiche aus Krankenhaus

Eine Klinik im Hamburger Bezirk Altona hat unfassbar geschlampt.

Aus der Klinik wurde eine Kiste gestohlen, in der sich ein toter Säugling befand. Das Verschwinden der verschlossenen Metallkiste fiel erst ganze drei Tage später auf. Ein Mitarbeiter, der den Leichnam des Kindes in die Pathologie hätte bringen sollen, habe die Kiste stattdessen in ein Regal in einem Gang gestellt. Dieses sei aber nur für leere Kisten gedacht. Die Polizei geht davon aus, dass der Dieb nicht wusste, was sich in der Kiste befand. Hinweise zu der vermissten Babyleiche werden nach Angaben einer Polizeisprecherin ausdrücklich auch anonym entgegengenommen. Das Wichtigste sei nun, den Säugling den Eltern zu geben, damit diese die Chance auf eine würdige Beerdigung ihres Babys bekämen. Die Polizei werte nun Videoaufnahmen aus. Zudem habe das Krankenhaus eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zum Auffinden des toten Babys führen.

Kommentar hinterlassen