Die immer neuen Erfolgsnachrichten des Falk Raudies von der FCR Immobilien AG,aber……………

Nichts (wenig) wert sind diese Erfolgsnachrichten aus dem Hause FCR Immobilien AG, denn sie sind ein Marketinginstrument, aber eben auch nicht mehr. Gerne erläutern wir Ihnen warum. Falk Raudies und seine Immobilien-Experten sind aus unserer Sicht durchaus gute Marketingexperten, aber ob das Geschäftsmodell des Falk Raudies und der FCR Immobilien AG wirklich nachhaltig erfolgreich ist im Sinne der Geldgeber des Unternehmens, das besagt letztlich keine der sogenannten Erfolgsmeldungen, die das Unternehmen so gerne verbreiten lässt.

Erfolg für die Anleger, sehr geehrter Herr Raudies, ist aber aus meiner Sicht nur an Zahlen messbar. Genau diese veröffentlichen Sie aber nicht mit der einen oder anderen Erfolgsmeldung aus Ihrem Hause. Weder veröffentlichen Sie Kaufpreise von Immobilien, die Sie erwerben, noch veröffentlichen Sie Verkaufspreise von Immobilien, die Sie nach ihren eigenen Angaben erfolgreich verkauft haben.

Natürlich habe ich ein gewisses Verständnis dafür, dass man nicht mit jeder Zahl dann heraus will. Da ich ja nun weiß, dass Sie noch ein „Frischling“ – Sie verzeihen mir diese Betitelung –  in der Immobilienbranche sind, gebe ich ihnen dort als „alter Hase“ in dem Geschäft mal einen Tipp. Objekte wie die, die Sie erwerben, kauft und verkauft man eigentlich nach einem „Jahresmietfaktor“.

Mal ehrlich Herr Raudies, warum veröffentlichen Sie dann zum Beispiel in ihren tollen Erfolgsmeldungen nicht, zur wievielfachen der Jahresmiete Sie ein Objekt eingekauft und dann natürlich auch, wenn es um die Erfolgsmeldung im Verkauf geht, zu welchem Jahresmietfaktor Sie das Objekt verkauft haben?

Damit, sehr geehrter Herr Raudies, sagen Sie eine Menge gegenüber den Anlegern aus, können ihren Erfolg darstellen, ohne aber aus Ihrer Sicht vielleicht wichtige Geschäftsgeheimnisse auszuplaudern. Versuchen Sie doch diesen Weg einfach mal; das sollte doch eigentlich kein Problem sein für Sie. Alle Ihre Veröffentlichungen haben ohne zumindest diese Angaben keinen Wert für die Anleger, denn theoretisch könnten sie das Objekt ja auch mit „Verlust“ verkauft haben.

Vielleicht brauchen Sie diese Erfolgsmeldungen aber auch, um Ihrer Anleihe, die Sie platzieren wollen bei Anlegern, neuen Schub zu geben, denn so toll scheint die Nachfrage bei den Anlegern nicht zu sein.

Pressemitteilung der FCR Immobilien AG:

FCR Immobilien AG veräußert Fachmarktzentrum in Dresden-Weißig

– Vollvermietetes Objekt verfügt über Gesamtfläche von rd. 2.300 m²

– Weiterer Ausbau des Portfolios geplant

Die FCR Immobilien AG, ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren mit attraktivem Renditepotenzial in Deutschland fokussierter Investor, hat das Fachmarktzentrum in Dresden-Weißig gemäß ihres wertschaffenden Geschäftsmodells wieder erfolgreich veräußert. Die Gesellschaft hatte das 1982 erbaute Gebäude mit einer Gesamtfläche von rd. 2.300 m² seit dem 2. Halbjahr 2017 im Bestand. Das vollvermietete Objekt bietet fünf geräumige Einzelhandelsflächen, zusätzlich verfügt das Fachmarktzentrum über 98 Stellplätze. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Fachmarktzentrum befindet sich in Dresden-Weißig in der Nähe einer hoch frequentierten Bundesstraße. In der direkten Nachbarschaft sind weitere Einzelhändler ansässig. Die Adresse lautet: Zum Hutbergblick, 01328 Dresden-Weißig.

Die Privatplatzierung der Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN DE000A2G9G64 / WKN A2G9G6) mit einem Kupon von 6,0 Prozent, einer Laufzeit von 5 Jahren und einem Emissionsvolumen von bis zu 25 Mio. Euro läuft erfolgreich weiter. Anleger können die Anleihe über die Börse Frankfurt oder per Zeichnungsschein, der auf der Website der Gesellschaft zu finden ist, weiterhin ordern. Die Unternehmensanleihe ist mit einem umfangreichen Sicherungspaket ausgestattet. Neben einer Absicherung über nachrangige Buchgrundschulden mittels eines unabhängigen Treuhänders gibt es ein Kündigungsrecht der Anleihegläubiger für den Fall eines Kontrollwechsels sowie eine Ausschüttungssperre von 50 Prozent. Rechtlich maßgeblich für das Angebot ist der von der Luxemburger Aufsichtsbehörde (CSSF) gebilligte Wertpapierprospekt, der auf der Website der FCR Immobilien AG unter www.fcr-immobilien.de abrufbar ist.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: „Dieser erfolgreiche Verkauf spiegelt unser Geschäftsmodell gut wider, da das Verkaufen optimierter Objekte ein fester Bestandteil unseres Konzepts ist. Wir befinden uns aber auch weiter auf einem dynamischen Wachstumskurs, unsere Pipeline ist mit interessanten Objekten sehr gut gefüllt.“

FCR Immobilien AG

Eine Antwort

  1. Gertrud Felder 13. April 2018

Kommentar hinterlassen