Auflage

Die vier führenden griechischen Banken müssen Insidern zufolge nach den neuerlichen Hilfen der Euro-Partner bis September fast ein Drittel ihrer Führungsgremien neu besetzen. Mehrere mit der Situation vertraute Personen sagten der Nachrichtenagentur Reuters, 15 bis 18 Spitzenkräfte, meist aus dem Verwaltungsrat, stünden vor der Ablösung.Die Geldhäuser sollen damit künftig besser geführt werden, vor allem sollen enge Verbindungen zwischen den Banken und der Politik aufgebrochen werden.

Kommentar hinterlassen