Start Story Bilanzen Arme Kommanditisten: VALUES. Projektentwicklung GmbH & Co. KG

Arme Kommanditisten: VALUES. Projektentwicklung GmbH & Co. KG

0

VALUES. Projektentwicklung GmbH & Co. KG

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020

Bilanz zum 31. Dezember 2020

(Amtsgericht Hamburg, HRA 110645)

AKTIVA

Vorjahr
A. Anlagevermögen
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 28.049,00 33.192,00
II. Sachanlagen 53.233,00 55.489,00
III. Finanzanlagen 121.403,49 121.403,49
B. Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 537.612,77 621.961,91
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr: € 13.210,13 (Vorjahr: € 13.210,13)
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr: € 175.838,05 (Vorjahr: € 160.359,93)
II. Guthaben bei Kreditinstituten 37.268,77 108.724,33
C. Rechnungsabgrenzungsposten 5.233,17 38.120,35
D. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil der Kommanditisten 921.231,59 408.157,55
1.704.031,79 1.387.048,63

PASSIVA

Vorjahr
A. Eigenkapital
I. Kapitalanteile der Kommanditisten 10.000,00 10.000,00
II. Verlustvortragkonten der Kommanditisten -931.231,59 -418.157,55
III. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil der Kommanditisten 921.231,59 408.157,55
B. Rückstellungen 36.509,85 33.727,27
C. Verbindlichkeiten 1.667.521,94 1.353.321,36
davon gegenüber Gesellschaftern: € 280.889,61 (Vorjahr: € 220.111,66)
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr: € 1.409.900,06 (Vorjahr: € 1.253.096,36)
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr: € 257.621,88 (Vorjahr: € 100.225,00)
1.704.031,79 1.387.048,63

Anhang für das Geschäftsjahr 2020

I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag eine kleine Kommanditgesellschaft im Sinne des § 264a Abs. 1 i.V.m. § 267 Abs. 1 HGB. Von den Erleichterungsvorschriften gemäß § 264a Abs. 1 i.V.m. §§ 264 Abs. 1 S. 3, 274a und 288 HGB hat die Gesellschaft Gebrauch gemacht.

Der Jahresabschluss ist nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags aufgestellt worden.

Die Gliederung der Bilanz erfolgt gemäß § 266 HGB.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätzen

Die entgeltlich erworbenen immateriellen Vermögensgegenstände werden zu Anschaffungskosten, vermindert um planmäßige Abschreibungen, angesetzt.

Das Sachanlagevermögen wird zu Anschaffungskosten bilanziert, vermindert um planmäßige Abschreibungen. Die Abschreibungen erfolgen unter Zugrundelegung der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer. Geringwertige Vermögensgegenstände mit Netto-Anschaffungskosten bis € 800,00 werden im Anschaffungsjahr voll abgeschrieben und als Abgang behandelt.

Die Finanzanlagen werden mit den Anschaffungskosten oder dem niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt.

Die Forderungen und die sonstigen Vermögensgegenstände werden zum Nominalwert bilanziert. Bewertungsabschläge kamen nicht in Betracht.

Die sonstigen Rückstellungen sind in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags passiviert.

Die Bewertung der Verbindlichkeiten erfolgt zum Erfüllungsbetrag.

III. Erläuterungen zu einzelnen Posten der Bilanz

Die Hafteinlagen gemäß § 172 Abs. 1 HGB der Gesellschafter betragen insgesamt € 10.000,00 und wurden vollständig erbracht.

Es bestehen Haftungsverhältnisse gemäß § 251 HGB aus der Bestellung von Sicherheiten für fremde Verbindlichkeiten in Höhe von € 200.000,00.

IV. Sonstige Angaben

Die Gesellschaft hat im Geschäftsjahr 2020 durchschnittlich 16 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Hamburg, den 8. August 2022

VALUES. Management GmbH

Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2020 wurde am 11. August 2022 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here