Start Allgemeines Wir müssen nicht immer aufs Neue überlegen, ob wir den Lockdown verlängern...

Wir müssen nicht immer aufs Neue überlegen, ob wir den Lockdown verlängern und unsere Wirtschaft weiterhin kaputtmachen

0

Wir müssen endlich Diskussionsveranstaltungen durchführen, an deren Ende dann konkrete Beschlüsse stehen, die Wege zeigen, mit dem Virus zu leben und Wege aufzeigen, wie wir uns vor diesem Virus aktiv durch Vorsichtsmaßnahmen schützen können.

Die Menschen in diesem tollen Land haben die Schnauze voll, dass Virologen ihr Leben bestimmen. Keiner hat diese Menschen in diese Ämter gewählt. Gewählt haben wir Politiker, aber die lassen sich ihre Entscheidungen von Virologen im Kaffeesatz vorlegen oder jeden Morgen vorflüstern. Eine Meinung, die wir in den letzten Tagen vielfach von Usern gehört haben, mit denen wir in der Redaktion telefonischen Kontakt hatten.

Das Thema Corona kann schon keiner mehr hören und ganz klar, geht man unseren Gesprächen nach, dann scheint die Stimmung im Volk zu kippen, aber ist das ein Wunder nach über 1 Jahr Corona und nichts ist besser geworden? Die Frage mag sich jeder dann bitte selber beantworten.

Ganz schlimm mittlerweile das Bild, was Jens Spahn abgibt. Ein Minister im Sturzflug was seine Popularität betrifft. Die neue Abkürzung für Jens Spahn ist wohl auf den Fluren des Bundestages SMS – Skandal Minister Spahn – bzw. in Anspielung auf die Ausforschung von Journalisten – Spionage Minister Spahn. Jens Spahn bekommt nichts mehr auf die Reihe in seinem Ministerium.

Seine Ankündigungen haben oft nur noch einen Haltbarkeitswert von wenigen Stunden, siehe auch die angeblich „freien Testkits für die Bürger“. Auch das Thema Impfstoffbeschaffung ist nur noch eines Ministers unwürdig. Jens Spahn hat gezeigt, dass er Intrige kann, aber Minister kann Spahn nicht.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here