Lahme Denkmalschutzbehörden?

Wie wir gehört haben, wollen sich vor allem die Neuen Bundesländer für eine Beschleuningung der Berabeitung bei Investitionen in denkmalgeschützte Objekte einsetzen. Die Höhe der steuerlichen Abschreibung ist dabei völlig in Ordnung. Das Problem liegt derzeit in der zeitlichen Bearbeitung bis die endgültige Bescheiningung zur Vorlage beim Finanzamt erstellt wird.

Manchmal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, das diese Verzögerung „bewusst“ erfolgt um so dem Staat zunächst einmal Gelder zu ersparen, meinte ein Bauträger zu uns. Leipzig scheint hier, was wir so hören, ein besonders drastischer Fall zu sein. Hier kann es bis zu 1,5 Jahren dauern bis diese Bescheinigung für die Investoren ausgestellt wird.Ein unhaltbarer Zustand, der sicherlich noch mehr Investitionen verhindert.

Vielleicht liest ja die Behörde unseren Bericht und äüßern sich dazu einmal, ob man das nicht ändern kann.

Kommentar hinterlassen