Vorwurf

US-Präsident Donald Trump hat die Organisation erdölexportierender Staaten (OPEC) für den Anstieg der Ölpreise kritisiert. Der Preis werde künstlich in die Höhe getrieben, twitterte Trump heute. „Das ist nicht gut und wird nicht akzeptiert!“ Der OPEC warf er vor, „Spielchen“ zu spielen.

Grund für die Teuerung ist unter anderem die Einigung der OPEC und anderer Ölproduzenten wie Russland, die Förderung zurückzufahren. Damit wollen sie den Ölmarkt stabilisieren und dem Preisverfall, der Mitte 2014 einsetzte, entgegenwirken. Gestern kostete ein Fass (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent mit knapp 75 Dollar so viel wie seit dreieinhalb Jahren nicht mehr. Nach Trumps Tweet gab der Preis leicht nach.

Kommentar hinterlassen