Vertrieb der Zukunft:Keiner hat das Rezept,oder doch?

An vielen Gesetzen wird seit Jahren herumgedockert, allerdings bsiher ohne vernünftiges Ergebnis nachdem man sich als Vermittler oder Initiator auch richten kann. das was getan werden muss, das es Veränderungen geben muss steht außer Frage, bei allen Beteiligten.

Mehr Qualität kuss nicht nur in die Beratung, sondern auch in die Produkte der Initiatoren. Nicht die Vermittler sind Schuld wenn es einen Crash bei einem Initiator gibt.Das derzeit gültige und gehandhabte Provisionssystem muss in den meisten vertrieben muss sich drastisch verändern. Weg von hohen Provisions-Einmalzahlungen zu ratierlich Zahlungen. Viele Vermittler, egal ob frei oder abhängig ihren Beruf ausübend, sidn durch „Stornos“ in finanzielle Abhängigkeit geraten. Eien Abhängigkeit die in dieser Form sicherlich nicht gut ist im Sinne einer guten Beratung des Kunden. Zukünftig sollte nur noch der Anteil der Provision ausbezahlt werden der auch v e r d i e n t ist.Zusätzlich hat der Vermittler (der freie Vermittler) ja die Möglichkeit sogenannte „stornofreie Produkte“ zu verkaufen um sich so einen Einkomemnsmix von ratierlichen und Einmalprovisionszahlungen aufzubauen.

Kommentar hinterlassen