Verlustgeschäft

Die Mautpläne stoßen bei Regierungskollegen auf Widerspruch. Finanzminister Wolfgang Schäuble warnte in einer sechsseitigen Bewertung etwa davor, dass Dobrindts Konzept nicht die erwarteten Mehreinnahmen erzielen werde. Darin wird nicht ausgeschlossen, dass die Maut wegen hoher Systemkosten sogar ein Verlustgeschäft wird. Es geht doch um die Durchsetzung nicht um die Wirtschaftlichkeit. Das die Maut wirtschaftlich sein muss, steht doch nicht im Koalitionsvertrag.

Kommentar hinterlassen