Über 10.000 Tote?

Nach dem verheerenden Wirbelsturm „Haiyan“ haben Regierungen und Organisationen erste Hilfen für die Betroffenen in der Katastrophenregion auf den Weg gebracht. Zwei Tage, nachdem „Haiyan“ eine Schneise der Verwüstung über die Philippinen gezogen hat, ist das Ausmaß des Schadens noch immer unklar. Hunderttausende Menschen standen am Sonntag in Trümmerwüsten, die Behörden gehen von über 10.000 Toten aus – eine Zahl, die noch steigen könnte.

Kommentar hinterlassen