Treffen mit Macron

Der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri ist heute früh in Paris eingetroffen. Das erfuhr eine Presse-Agentur aus seinem Umfeld. „Der Premier ist angekommen“, hieß es. Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt.

Das libanesische Fernsehen zeigte einen Fahrzeugkonvoy, der den Pariser Flughafen Le Bourget verließ, wo die Maschine des Regierungschefs gelandet war. Hariri wollte mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zusammentreffen. Wie lange er in Frankreich bleiben wird, war zunächst unklar.

Zuvor hatte Hariris Aufenthalt in Saudi-Arabien noch für diplomatische Verstimmungen gesorgt. Aus Protest gegen eine Erklärung des deutschen Außenministers Sigmar Gabriel rief Riad seinen Botschafter aus Berlin zurück. Auch ein Protestbrief soll laut Medienangaben dem deutschen Botschafter in Riad überreicht werden.

Kommentar hinterlassen