Trading- Gewinne nur Virtuell- Ihre Einzahlungen aber immer REAL

So kann man das ganz einfach auf einen Nenner bringen, denn der Trader will von Ihnen immer reale „Kohle“ haben. Natürlich müssen Sie erstmal Gewinne machen (anfüttern nennt man das), damit sie nicht nur mit kleinen Beträgen einsteigen, sondern auch mal an’s „Eingemachte“ gehen. Es gibt Trader, die Ihnen sogar empfehlen, einen Kredit auf Ihre Immobilie aufzunehmen, „denn mehr könnten sie in Ihrem Leben dann nicht mehr verdienen“. Und so richtig mit virtuellen Gewinnen angefüttert steigt bei Ihnen dann natürlich auch die Risikobereitschaft. Wenn Sie dann aber irgendwann das Guthaben auf Ihrem virtuellen Konto real überwiesen haben wollen, dann können Sie eine Wette darauf abschließen, dass es Ihren Trader, das Unternehmen, die Telefonnummer usw. dann nicht mehr gibt, denn Auszahlen wollen die nicht und können die nicht. Es gab niemals einen realen Trade, alles nur schöne virtuelle Realität. Ihr Geld müssen Sie nahezu immer an eine ausländische Bank überweisen; das dann wiederzubekommen, vergessen Sie am Besten ganz schnell. Die Konten bei den ausländischen Banken werden auch oft mit gestohlenen Identitäten eröffnet und betrieben. Lassen Sie bitte von ALLEN Tradingangeboten, die man Ihnen im Internet anbietet, einfach nur die Finger weg. Größer kann Ihr Gewinn nicht werden, als dass Sie kein Geld verlieren.

Kommentar hinterlassen