Start Allgemeines Sven Flieshardt, die Energiewende der Lamborghini und der Ärger im Vertrieb

Sven Flieshardt, die Energiewende der Lamborghini und der Ärger im Vertrieb

0

Sven Flieshardt kennen wir nicht als Person persönlich, aber Sven Flieshardt war schon im Jahre 2013 Gast auf unserem Internetblog. Nun könnte man natürlich den Spruch anwenden, „man sieht sich immer 2 mal im Leben“.

Sven Flieshardt ist ein „Strukki Vertriebler“ hat sein Handwerk nach eigenen Angaben einst bei der ERGO gelernt, wobei besser gesagt damals möglicherweise einem Vertrieb HMI, der dann irgendwann von der ERGO übernommen wurde. Das nur zur Erklärung, aber völlig wertungsfrei.

Sven Flieshardt bezeichnet sich aber auch selber als Person des öffentlichen Lebens.

FireShot Capture 192 – (18) Sven Flieshardt – Facebook – www.facebook.com

Worum geht es?

Man hatte uns Informationen zugespielt, die wohl eine Kommunikation vom gestrigen Tag widerspiegeln soll. Das allerdings in der Form, die wir „grenzwertig“ finden, aber auch das ist unsere persönliche Meinung.

Ähnlich wie ein Vertriebskollege von Sven Flieshardt mag dieser wohl auch gerne „exquisite Autos“. Zumindest kann man dies seiner Webseite entnehmen, wo er mit einem Lamborghini posiert.

FireShot Capture 188 – Sven Flieshardt – Cashflow Business Coaching – www.flieshardt.de

Natürlich gehört dann auch ein personalisiertes Nummernschild auf dem Auto dazu. Nun, natürlich gönnen wir ihm das, aber mal ehrlich Herr Flieshardt, wie verträgt sich das mit der Energiewende, mit der sie ja aktuell ihr Geld verdienen, möglicherweise sogar ihren Lamborghini verdient haben? Sie verkaufen Solaranlagen für das Unternehmen EKD Solar aus Taucha bei Leipzig. Würde da ein E-Auto nicht einen besseren Eindruck machen?

Nun kann man sich ja bei den Provisionen, die dort im Vertrieb möglicherweise bezahlt werden, dann auch gut leben. Über 40 % vom Rohertrag ist ja nun mal eine Hausnummer. Entsprechende Unterlagen liegen uns in der Redaktion zumindest vor. Jetzt raten Sie mal wer das bezahlt? Na, kommen sie darauf?

Nun haben wir ja seit einigen Wochen eine Diskussion mit Ihrem Vertriebspartner und irgendwie sorgt das möglicherweise für Unruhe bei Ihnen im Vertrieb bzw. im Unternehmen, denn anders können wir Ihren Screenshot vom gestrigen Abend nicht deuten.

 

Mit Verlaub Herr Flieshardt, ist das das Niveau auf dem Sie sich mit ihrem Vertrieb bewegen? Sie wissen doch, Angst essen Seele auf. Ich würde sicherlich nicht mit Ihnen arbeiten wollen, sie aber sicherlich auch nicht mit mir. Da haben wir dann schon etwas Gemeinsames.

Ach ja eine Presseanfrage hat man uns nicht beantwortet. Schade. Gehört haben wir auch, dass Sie rechtlich gegen mich vorgehen wollen, finde ich völlig in Ordnung, denn da hat man dann auch gutes Diskussionsniveau. Natürlich steht es Ihnen immer noch offen, mit uns ein Gespräch zu führen. Das Angebot haben wir Ihnen ja gemacht. Ein Mann mit Ihren Kommunikationsfähigkeiten sollte damit doch kein Problem haben.

Natürlich gönnen wir Ihnen Ihren Erfolg, keine Frage, wer fleissig ist, der hat sich dann auch ein gutes Leben verdient. Manchmal, und ich bin jetzt Mitte 60, habe ich gelernt, ist ein wenig Demut eine ganz tolle Sache.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here