Sven Donhuysen, Euro Grundinvest und Jochen Resch

Geschäftsführer Sven Donhuysen hatte die Gesellschafter der Euro Grundinvest Fonds zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Aufklärung und Informationen wollte er geben. Nach wie vor bleiben viele Dinge im Nebel. Was können Anleger der Euro Grundinvest Fonds tun?
Nur wenige der Gesellschafter der Euro Grundinvest waren am 21.07.2016 im Airport Marriott Hotel in Freising erschienen, um sich von Geschäftsführer Sven Donhuysen die Lage erklären zu lassen. Wo sind die rund 70 Millionen Euro geblieben, die insgesamt eingesammelt wurden? Licht ins Dunkel vermochte Sven Donhuysen nicht zu bringen.

Euro Grundinvest: Alle Schuld liegt bei Malte Hartwieg
In der fast vierstündigen Informationsveranstaltung wurde die Schuld auf Malte Hartwieg und seine Entourage geschoben. In einer Powerpoint-Präsentation wurden die komplexen Firmenstrukturen der Euro Grundinvest dargestellt. So gab es 36 Gesellschaften, die zu einem dichten EGI Firmengeflecht verwoben waren. Der damalige Chauffeur von Malte Hartwieg, Erwin Beran, war in den meisten dieser Gesellschaften als Vorstand oder Geschäftsführer bestellt.

Euro Grundinvest Fonds machen Verluste
Die 15 Euro Grundinvest Projektgesellschaften haben durchgängig erhebliche Verluste erlitten. Die Projekte wurden regelmäßig nicht festgestellt, obwohl den Anlegern doch versprochen worden war, dass sie sich im boomenden München ihre Immobilie sichern können.

Gelder wurden zwischen den Euro Grundinvest Fonds verschoben
Tatsächlich, so berichtete Sven Donhuysen, wurden die Anlegergelder zwischen den einzelnen EGI Objektgesellschaften hin- und her transferiert. Hier ging es wohl darum, die Löcher zu stopfen. Wirkliche Aufklärung konnte dazu allerdings nicht geleistet werden.

Euro Grundinvest: Staatsanwalt ermittelt gegen Malte Hartwieg
Vielleicht schafft es die Staatsanwaltschaft München, die ja bereits seit geraumer Zeit gegen Malte Hartwieg und dessen Umfeld ermittelt, Licht ins Dunkel zu bringen. Für die neue Geschäftsführung war es äußerst problematisch, diese Geschäfte zu rekonstruieren.

Euro Grundinvest Fonds: Keine aktuellen Jahresabschlüsse

Bislang konnten noch nicht einmal die Jahresabschlüsse für 2013 für die Euro Grundinvest Gesellschaften fertiggestellt werden. Wann die Jahresabschlüsse den Anlegern präsentiert werden, ist derzeit völlig offen.

Euro Grundinvest Gesellschafterversammlungen

Im Anschluss an die Informationsveranstaltung fanden dann die Gesellschafterversammlungen für die Euro Grundinvest GmbH & Co. KG statt. Wie schon der Informationsveranstaltung zu entnehmen, war auch im Einzelfall die Geschäftsführung nicht in der Lage, die Vermögenswerte der einzelnen Gesellschaften abzugrenzen und die Finanzströme genau darzulegen. Das Problem ist, dass die Euro Grundinvest Fonds wiederum eine stille Beteiligung an einer Objektgesellschaft gezeichnet hatten. Über deren Wertigkeit könne keine Auskunft erteilt werden, so teilte Sven Donhuysen mit.

Euro Grundinvest: Fragwürdiger Vergleichsvorschlag bei Klageverzicht

Angesichts dieser Faktenlage verwundert es schon, dass Sven Donhuysen in der Lage ist, ohne belastbare Fakten und Zahlen ein Sanierungskonzept zu präsentieren. Dazu sollte auch ein Vergleich mit den Anlegern gehören. Bis Ende 2017 sollten Anleger 10 % ihres Anlagebetrages erhalten. Dies allerdings nur, wenn sie bis Ende 2018 darauf verzichten, Schadensersatzansprüche klageweise geltend zu machen. Anleger werden sich schwer tun, dieses Konzept mangels belastbarer Fakten und Zahlen zu unterstützen. Es wurde schon so viel versprochen und schließlich gebrochen. So fällt es schwer, ein solches Konzept ohne eine wirkliche Entscheidungsgrundlage zu unterstützen.

Euro Grundinvest scheitert schon an kleinen Dingen

Wie sehr es schon an den einfachen Dingen mangelt, war für Anleger auch darin ersichtlich, dass das Management der Euro Grundinvest nicht in der Lage war, während der Gesellschafterversammlung die Abstimmungsergebnisse bekannt zu geben. Dies soll mit den Protokollen mitgeteilt werden, die den Anlegern für die nächsten Tage versprochen wurden. Warten wir es ab.

Euro Grundinvest: Schadensersatzanspruch gegen Initiatoren

Unabhängig von dieser misslichen Lage haben Anleger der Euro Grundinvest Fonds Schadensersatzansprüche gegenüber den Gründungsgesellschaftern. Dazu gehören die Treuhandkommanditistin sowie die Komplementärin, aber auch Malte Hartwieg persönlich. Es gibt bereits rechtskräftige Urteile des Oberlandesgerichts München. Zudem kommen Schadensersatzansprüche gegen Vermittler und Vertriebe in Betracht.

Kommentar hinterlassen