Springer muss Artikel löschen

Der internationale Wissenschaftsverlag Springer muss 16 völlig sinnfreie Artikel aus seinen Archiven löschen, die von einem Computerprogramm zusammengebastelt wurden und über Jahre hinweg die Forschergemeinschaft narrten. Die angeblichen Fachartikel von wissenschaftlichen Konferenzen würden „so schnell wie möglich“ entfernt, teilte Springer am Donnerstag mit. Zudem würden die Prozeduren überprüft, um ähnliche Fälle zu verhindern.

Kommentar hinterlassen