Start Verbraucherschutzinformationen Finanzen Sparmeister

Sparmeister

0

Wir Deutsche sparen rekordverdächtige 15,2 % unseres Einkommens. Ein sehr hoher Wert im Vergleich zu vielen anderen Industrieländern auf der Welt. In den USA liegt die Sparquote gerade mal bei 2,7%. „Sparen“ ist allerdings nicht sinnvoll, denn dadurch verliert man Geld durch Inflation, viel wichtiger wäre die freien Gelder zum Beispiel in Sachwerte zu investieren. Möglichst in Sachwerte welche flexibel sind.

Wer bspw. 10.000 € auf sein Sparkonto nur ein Jahr liegen lässt und eine Verzinsung von 1 % jährlich erhält und wir in diesem Beispiel von einer Inflation von 3% ausgehen (offizielle Inflationsdurchschnitt in Deutschland), macht 200 € Verlust im Jahr. Da nahezu jeder Bürger weiß, dass die offiziellen Inflationszahlen ungefähr genauso geschönt sind wie die offiziellen Arbeitslosenstatistiken, kann sich jeder ausmalen wie hoch der wahre Verlust in etwa liegt. Im Jahre 2007 war die wahre Inflation bspw. bei über 9%, welche bei 10.000 € einen Verlust von 912 € bedeuten würde. Schön dumm wer sein Geld spart! Investieren in nachhaltige Werte ist eindeutig sinnvoller.Wir reden hier von Gold, Immobilien aber auch Rohstoffen. Hierin machen Investitionen derzeit wirklich Sinn, nicht in Festgeld oder das gute alte Sparbuch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here