Start Meine Meinung Bilanzen SK Gaming GmbH & Co. KG – miese Bilanz für die Kommanditisten

SK Gaming GmbH & Co. KG – miese Bilanz für die Kommanditisten

0

Ja, so kann man es sicherlich in Kurzform sagen, denn schaut man sich die Bilanzpostionen D und E an, dann sehen sie die Bestätigung für diese Aussage.

SK Gaming GmbH & Co. KG

Köln

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

Bilanz

Aktiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Anlagevermögen 10.677.873,51 25.524,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 10.529.380,51 1,00
II. Sachanlagen 148.493,00 25.523,00
B. Umlaufvermögen 4.038.933,96 1.337.316,54
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.478.308,86 1.118.004,73
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 2.560.625,10 219.311,81
C. Rechnungsabgrenzungsposten 54.373,06 5.561.545,97
D. nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil persönlich haftender Gesellschafter 1.361.195,91 1.086.205,05
E. nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil von Kommanditisten 778.586,49 663.854,76
Bilanzsumme, Summe Aktiva 16.910.962,93 8.674.446,32

Passiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Eigenkapital 2.049.797,03 0,00
I. Rücklagen 2.049.797,03 0,00
B. Rückstellungen 684.825,91 330.669,73
C. Verbindlichkeiten 10.804.622,25 4.045.327,61
D. Rechnungsabgrenzungsposten 3.371.717,74 4.298.448,98
Bilanzsumme, Summe Passiva 16.910.962,93 8.674.446,32

Anhang

I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Angaben zur Gesellschaft:
Firma: SK Gaming GmbH & Co. KG
Sitz: Köln
Registergericht: Köln
HR-Nummer: HRA 26185

Die Gesellschaft weist zum Abschlussstichtag die Größenmerkmale einer kleinen haftungsbeschränkten Personenhandelsgesellschaft gemäß §§ 264a Abs. 1, 267 Abs. 1 HGB auf. Der Jahresabschluss wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt.

Gemäß § 264c Abs. 1 HGB wurde die Bilanz um den Posten „Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern“ erweitert.

Die Gesellschaft weist einen nicht durch Einlagen gedeckten Kapitalfehlbetrag aus. Nach Ansicht der Geschäftsführung ist, aufgrund der im Berichtsjahr eingeleiteten Umstrukturierung der Gesellschaft, weiterhin von der Fortführung des Unternehmens auszugehen.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die auf den vorhergehenden Jahresabschluss angewendeten Ansatz- und Bewertungsmethoden werden stetig angewendet.

Erworbene immaterielle Vermögensgegenstände wurden zu Anschaffungskosten, vermin­dert um lineare Abschreibungen, bewertet.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten, vermindert um planmäßige Abschreibungen, bewertet.

Sofern bei den Anlagegegenständen zum Abschlussstichtag von einer voraussichtlich dauernden Wertminderung auszugehen ist, werden außerplanmäßige Abschreibungen auf den niedrigeren beizulegenden Wert vorgenommen.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind mit dem Nominalwert ausgewiesen. Bei den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurden erkennbare Einzelrisiken durch Wertberichtigungen berücksichtigt.

Die Guthaben bei Kreditinstituten werden mit dem Nominalwert angesetzt.

Die aktiven Rechnungsabgrenzungsposten betreffen Ausgaben vor dem Bilanzstichtag, die Aufwand für eine bestimmte Zeit nach diesem Tag darstellen. Die Auflösung des Postens erfolgt linear entsprechend dem Zeitablauf.

Rückstellungen sind in Höhe des Erfüllungs­betrages angesetzt, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist. Sie berücksichtigen alle zum Zeitpunkt der Bilanzaufstellung erkennbaren Risiken und ungewis­sen Verpflichtungen.

Verbindlichkeiten wurden mit ihrem Erfüllungsbetrag bewertet.

Die Umrechnung von Geschäftsvorfällen in fremder Währung, deren Restlaufzeit am Abschlussstichtag mehr als 12 Monate beträgt, erfolgte bei den Forderungen mit dem Devisenkassamittelkurs am Entstehungstag bzw. dem niedrigeren Kurs zum Abschlussstichtag und bei den Ver­bindlichkeiten mit dem Devisenkassamittelkurs am Entstehungstag bzw. dem höheren Kurs am Abschluss­stichtag.

Abweichend hiervon erfolgte die Bewertung von Fremdwährungsforderungen und -verbind­lichkeiten, deren Restlaufzeit am Abschlussstichtag nicht mehr als 12 Monate betrug, ent­sprechend § 256a HGB mit dem Devisenkassamittelkurs am Abschlussstichtag.

III. Angaben zur Bilanz

Anlagevermögen

Eine von den gesamten Anschaffungskosten ausgehende Darstellung der Entwicklung der einzelnen Posten des Anlagevermögens ist nachfolgend wiedergegeben.

Anschaffungs-,
Herstellungs-
kosten
Zugänge davon
FK-Zinsen
Abgänge Umbuchungen Anschaffungs-,
Herstellungs-
kosten
01.01.2019 31.12.2019
EUR EUR EUR EUR EUR EUR
Anlagevermögen
Immaterielle Vermögensgegenstände
Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 155.440,41 10.557.816,70 0,00 16.666,46 0,00 10.696.590,65
Summe immaterielle Vermögensgegenstände 155.440,41 10.557.816,70 0,00 16.666,46 0,00 10.696.590,65
Sachanlagen
Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 0,00 41.353,70 0,00 0,00 0,00 41.353,70
Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 75.945,78 118.141,26 0,00 0,00 0,00 194.087,04
Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 4.800,00 -4.800,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Summe Sachanlagen 80.745,78 154.694,96 0,00 0,00 0,00 235.440,74
Summe Anlagevermögen 236.186,19 10.712.511,66 0,00 16.666,46 0,00 10.932.031,39
kumulierte
Abschreibungen
Abschreibungen
Geschäftsjahr
Zugänge Abgänge Umbuchungen kumulierte
Abschreibungen
01.01.2019 31.12.2019
EUR EUR EUR EUR EUR EUR
Anlagevermögen
Immaterielle Vermögensgegenstände
Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 155.439,41 20.103,89 0,00 8.333,16 0,00 167.210,14
Summe immaterielle Vermögensgegenstände 155.439,41 20.103,89 0,00 8.333,16 0,00 167.210,14
Sachanlagen
Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 0,00 3.446,70 0,00 0,00 0,00 3.446,70
Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 55.222,78 28.278,26 0,00 0,00 0,00 83.501,04
Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Summe Sachanlagen 55.222,78 31.724,96 0,00 0,00 0,00 86.947,74
Summe Anlagevermögen 210.662,19 51.828,85 0,00 8.333,16 0,00 254.157,88
Zuschreibungen Geschäftsjahr Buchwert Buchwert
31.12.2019 31.12.2018
EUR EUR EUR
Anlagevermögen
Immaterielle Vermögensgegenstände
Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 0,00 10.529.380,51 1,00
Summe immaterielle Vermögensgegenstände 0,00 10.529.380,51 1,00
Sachanlagen
Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 0,00 37.907,00 0,00
Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 0,00 110.586,00 20.723,00
Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 0,00 0,00 4.800,00
Summe Sachanlagen 0,00 148.493,00 25.523,00
Summe Anlagevermögen 0,00 10.677.873,51 25.524,00

Weitere Aktivposten

Von den sonstigen Vermögensgegenständen entfällt ein Teilbetrag von TEUR 12,3 (Vorjahr: TEUR 7,3) auf Gesellschafter.

Verbindlichkeiten

Von den Verbindlichkeiten hat ein Gesamtbetrag von TEUR 585,6 (Vorjahr: TEUR 1.214,1) eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr.

Von den Verbindlichkeiten hat ein Gesamtbetrag von TEUR 10.219,0 (Vorjahr: TEUR 2.831,2) eine Restlaufzeit von mehr als einem Jahr.

IV. Angaben zur Gewinn- und Verlustrechnung

Die Gewinn- und Verlustrechnung wurde nach dem Gesamtkostenverfahren entsprechend § 275 Abs. 2 HGB aufgestellt.

V. Sonstige Angaben

In der Gesellschaft waren im Geschäftsjahr 2019 durchschnittlich 26 Mitarbeiter beschäftigt.

Köln, 21. Juli 2020
Gez. SK Gaming Beteiligungs GmbH
Alexander Müller
Geschäftsführer

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 21.07.2020 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here