Start Allgemeines Sicher Geld investieren über die Deutsche Immobilienkasse?? Wie erklären Sie das dem...

Sicher Geld investieren über die Deutsche Immobilienkasse?? Wie erklären Sie das dem Kunden bei einem Nachrangdarlehen mit Totalverlustrisiko?

0

Die Domain könnte man als Gegenteil dessen bezeichnen, was ein Nachrangdarlehen an die Deutsche Immobilienkasse für den Anleger bedeutet. Es hat nichts aber auch gar nichts mit ´sicher sein Geld anlegen´ zu tun. Nachrangdarlehen, egal von welchem Emittenten, haben immer das Damoklesschwert des Totalverlustes über sich schweben. Da kann der Anleger nur nach dem Prinzip Hoffnung verfahren, bis er sein Geld wieder hat vom Emittenten. Das Darlehen an die Deutsche Immobilienkasse mit Bundespapieren zu vergleichen, bedeutet aber fast schon „unlauterer Wettbewerb“.

Zitat:

Für viele unserer Interessenten stellt sich die Frage, was eigentlich ein Nachrangdarlehen ist? Zur Erklärung bedarf es einiger Theorie, auf die an dieser Stelle kurz eingegangen werden soll. Eines vorweg: Das Nachrangdarlehen ist eine von der Deutschen Immobilienkasse angebotene Darlehensform, mit der sich Immobilien problemlos finanzieren lassen. Lassen Sie sich die Vorteile des Nachrangdarlehens im Folgenden aufzeigen.

Was ist ein Nachrangdarlehen?
Jeder Kunde, der sein Geld auf einem Konto bei einer Bank anlegt, kann als Darlehensgeber bezeichnet werden. Der Grund dafür ist der, dass das Geld auf Sparbüchern oder in Bausparverträgen der jeweiligen Institution, also der Bank oder Sparkasse – zur Verfügung gestellt wird. Diese wirtschaftet damit und setzt es für ihre Zwecke ein. Sie als Kunde bekommen als Dank dafür einen festen Zinssatz gezahlt, der sich je nach Einrichtung unterscheidet und in wirtschaftlich schlechten Zeiten gern nach unten korrigiert wird. Sie wissen dabei noch nicht einmal, wie die Bank Ihr Geld verwertet, in welche Projekte sie investiert und welche Finanzinstrumente erworben werden.

Übrigens:
Beim Erwerb von Bundespapieren sind Sie an der Stelle eines Darlehensgebers an den Staat. Viel besser ist es daher, gemeinsam mit der Deutschen Immobilienkasse das Geld zu investieren, damit es sich vermehren kann. Derzeit bieten wir Renditen zwischen 6,0 und 7,5 Prozent – von einem solchen Satz können Anleger, die sich auf die üblichen Anlageprodukte verlassen, nur träumen! Für die Erzielung einer solchen Rendite nutzen wir die Form des Nachrangdarlehens. Damit werden üblicherweise Unternehmen und Immobilien finanziert. Durch die Investition in solche Sachwerte stehen immer Gegenwerte als Absicherung der getätigten Einlage gegenüber.

Wieso ist die Rendite so hoch?

Die Deutsche Immobilienkasse wickelt sämtliche Vorgänge beim Immobilienerwerb im eigenen Hause ab und erzielt damit deutliche Kostenersparnisse. Diese geben wir an unsere Kunden und Partner weiter. Durch eine solide Kalkulation sowie die Geldaufnahme bei unseren langjährigen Darlehensgebern vermeiden wir teure Kredite und erreichen so Renditen, die bei einer normalen Bank niemals möglich sein werden.

Zitat Ende

 

Mensch Jungs, wo ist der Hinweis bei dem Text auf das Totalverlustrisiko????????????????

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here