Shedlin AG-Erschreckend was da an Anlegergeldern vernichtet wurde!

Unglaublich, aber die gibt es immer noch auf dem Markt. Selbst wenn man in der Bilanz das nachfolgende lesen kann. Wer verkauft denn noch für das Unternehmen von Robert G Schmid irgendeine Kapitalanlage?

Bei der Bewertung wurde von der Fortführung der   Unternehmenstätigkeit (§ 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB)        ausgegangen. Die Gesellschaft weist am Bilanzstichtag eine       bilanzielle Überschuldung auf. Aufgrund der        aufgestellten Finanzplanung geht die Gesellschaft von einer positiven Fortführungsprognose aus. Die Liquiditätsausstattung der Gesellschaft ist jedoch  gering und wird ausschließlich vom Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit beeinflusst. Die Zahlungsfähigkeit der Gesellschaft und damit die Fortführung des Unternehmens ist daher bei einem nicht nur unwesentlichen Unterschreiten der Umsatz- und  Ertragserwartungen gefährdet, sofern fehlende operative Zahlungsmittelzuflüsse nicht durch  anderweitige Maßnahmen, insbesondere durch Liquiditätszuschüsse von Eigen-und Fremdkapitalgebern, kompensiert werden. Darüber hinaus besteht eine Rangrücktrittsvereinbarung mit der  HALBRIDGE Asset Management GmbH, Nürnberg, die hinsichtlich des tatsächlich beanspruchten  Darlehensbetrags einschließlich aufgelaufener Zinsen  mit ihrer Forderung hinter die Forderungen der übrigen        Gläubiger zurückgetreten ist. Zum Bilanzstichtagvalutiert dieses Darlehen einschließlich        aufgelaufener Zinsen mit TEUR 2.753.

Muss der neue Geschäftsführer nicht eigentlich Insolvenz für das Unternehmen anmelden?

SHEDLIN Capital AG, Nürnberg, Breslauer Str. 396, 90471 Nürnberg. Bestellt: Vorstand: Saorin Hita, Rafael, Castrop-Rauxel, *08.09.1973, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Eine Antwort

  1. feistelbauer 18. November 2013

Kommentar hinterlassen