Selbst Euro 6 beim Diesel schützt nicht vor Fahrverboten in Innenstädte- keinen Diesel mehr kaufen!

Wenn Sie nicht irgendwann vor genau diesem Problem stehen wollen als Autonutzer, der sein Fahrzeug auch für Fahrten in die Innenstädte nutzen will. Diesel als Antrieb kann man derzeit nicht mehr kaufen, denn die Werte selbst der Euro 6 Diesel sind nach wie vor viel zu hoch, um dann vor einem Fahrverbot in Innenstädte geschützt zu sein. Hier muss die deutsche Autoindustrie ganz klar schnelle Entwicklungsarbeit leisten, um die Stickoxidwerte so zu senken, dass auch der Diesel als unbedenklich gilt.

Aber auch der Benziner steht in der Kritik, sobald es sich um einen Direkteinspritzer handelt und er nicht über einen Partikelfilter verfügt. Auch hier muss die Autoindustrie schnellstmöglich neue Fahrzeuge mit Partikelfilter ausstatten, um auch hier die Grenzwerte beim Schadstoffausstoß zu senken, und zwar deutlich. Ob die Politik aber den Druck auf die deutsche Autoindustrie auch nach der Bundestagswahl aufrecht erhalten wird, das darf man in unserem Lobbystaat sicherlich bezweifeln. Sowohl Schulz, Merkel als auch die anderen Politiker, sofern sie nicht in der Opposition sitzen, werden sagen, „was schert mich mein Geschwätz von gestern“. Wahl ist doch erst in vier Jahren wieder.

Wo kommt der Bürger als Mensch in den Entscheidungen der Politik überhaupt noch vor? Dreht sich nicht alles nur noch um Profitmaximierung auch auf Kosten der Gesundheit der Bürger? Derzeit muss man diese Frage leider mit JA beantworten. Frau Merkel geht dort als Freundin der Bosse streng voran. Die Bürger haben Sie gewählt, nicht die Bosse der Autoindustrie Frau Merkel, das sollten Sie sich einmal in Erinnerung bringen.

3 Kommentare

  1. O. Storz 11. September 2017
  2. Stefan Meisinger 10. September 2017
  3. Oed 8. September 2017

Kommentar hinterlassen