Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz SachsenFonds Australien I GmbH & Co. KG – Miese Bilanz

SachsenFonds Australien I GmbH & Co. KG – Miese Bilanz

0

Auch wenn dieser Fonds sich offensichtlich in Liquidation befindet, lohnt sich natürlich immer mal wieder auch ein Blick in solche Liquidationsbilanzen.

Möglicherweise gehen die Anleger auch hier mit einem Minus aus dem Fonds heraus. Zumindest kann man dies vermuten, wenn man sich die nun aktuell veröffentlichte Bilanz im Unternehmensregister anschaut.

SachsenFonds Australien I GmbH & Co. KG

Aschheim

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.07.2016 bis zum 30.06.2017

Bilanz zum 30. Juni 2017

AKTIVA

30.6.2017 30.6.2016
EUR EUR EUR EUR
A. UMLAUFVERMÖGEN
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
1. Forderungen gegen Gesellschafter 0,00 346,81
2. Sonstige Vermögensgegenstände 261.550,76 3.917.134,67
261.550,76 3.917.481,48
II. Guthaben bei Kreditinstituten 1.364.337,31 6.822.011,98
1.625.888,07 10.739.493,46
1.625.888,07 10.739.493,46

PASSIVA

30.6.2017 30.6.2016
EUR EUR EUR
A. EIGENKAPITAL
I. Kapitalanteile der persönlich haftenden Gesellschafterin
1. Kapitalkonto I (Pflichteinlagen) 950,00 950,00
2. Kapitalkonto III (Ausschüttungen und sonstige Entnahmen) -26.273,63 -23.815,84
3. Kapitalkonto IV (Gewinne und Verluste) 25.984,80 23.534,70
661,17 668,86
II. Kapitalanteile der Kommanditisten
1. Kapitalkonto I (Pflichteinlagen) 72.789.047,20 72.789.047,20
davon atypisch-stille Gesellschafter: EUR 767.041,83 (Vj. TEUR 919)
2. Kapitalkonto II (Kapitalrücklage – Agio)
davon atypisch-stille Gesellschafter: EUR 38.352,09 (Vj. TEUR 38 3.020.430,25 3.020.430,25
3. Kapitalkonto III (Ausschüttungen und sonstige Entnahmen) -87.967.489,60 -83.851.316,98
4. Kapitalkonto IV (Gewinne und Verluste) 13.061.050,89 13.716.472,23
903.038.74 5.674.632,70
903.699,91 5.675.301,56
B. RUCKSTELLUNGEN
1. Steuerrückstellungen 27.739,09 4.694.784,34
2. Sonstige Rückstellungen 65.204,81 64.599,18
92.943,90 4.759.383,52
C. VERBINDLICHKEITEN
1. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 316.464,09 300.074,23
2. Sonstige Verbindlichkeiten 312.780,17 4.734,15
davon aus Steuern: EUR 0,00 (Vj. TEUR 116)
629.244,26 304.808,38
1.625.888,07 10.739.493,46

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017

1.7.2016 bis 30.6.2017 1.7.2015 bis 30.6.2016
EUR EUR
1. Umsatzerlöse 0,00 9.043.287,57
2. Sonstige betriebliche Erträge 71.925,97 58.563.448,18
davon Erträge aus der Währungsumrechnung: EUR 806,59 (Vj. TEUR 1.358)
3. Aufwendungen für bezogene Leistungen 0,00 -1.775.363,48
4. Abschreibungen auf Sachanlagen 0,00 -2.425.150,45
5. Sonstige betriebliche Aufwendungen -818.197,69 -1.639.341,01
davon Aufwendungen aus der Währungsumrechnung: EUR 356.764,08 (Vj. TEUR 0)
6. Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 101.787,43 386.446,32
7. Zinsen und ähnliche Aufwendungen -5,95 -3.536.080,45
8. Steuern vom Einkommen und vom Ertrag -8.481,01 -4.610.367,42
9. Ergebnis nach Steuern/Jahresfehlbetrag (Vj.: -überschuss) -644.490,24 58.617.246,68

ANHANG für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017

der SachsenFonds Australien I GmbH & Co. KG, Aschheim

A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss, zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss der SachsenFonds Australien I GmbH & Co. KG, Aschheim, (kurz: „Gesellschaft`), HRA 85298, Amtsgericht München, für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017 wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB) in der Fassung des Bilanzrichtlinien-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) aufgestellt. Dabei wurden die für alle Kaufleute geltenden Vorschriften der §§ 246 bis 256a HGB beachtet sowie die ergänzenden Vorschriften der § 264a HGB in Verbindung mit § 264 ff. HGB angewendet.

Die Gliederung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung erfolgt entsprechend den Bestimmungen der §§ 266 und 275 in Verbindung mit § 264a Abs. 1 HGB.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gemäß § 275 Abs. 2 HGB gegliedert.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kommanditgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB in Verbindung mit § 264a Abs. 1 HGB. Bei der Aufstellung wurden größenabhängige Erleichterungen in Anspruch genommen.

Die Darstellung des Eigenkapitals erfolgte unter Beachtung der Vorschriften des § 264c Abs. 2 HGB. Gemäß § 264c Abs. 1 HGB wurden in der Bilanz die Forderungen gegen Gesellschafter die und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern gesondert ausgewiesen.

Mit Gesellschafterbeschluss vom 30.06.2017 wurde die Auflösung der Gesellschaft mit Ablauf des 30.06.2017 beschlossen. Zur Liquidatorin wurde die EURAMCO Asset GmbH bestellt.

Die Bilanz wurde gemäß § 268 Abs. 1 HGB unter vollständiger Verwendung des Jahresergebnisses aufgestellt.

Der Bilanzgewinn zum 30. Juni 2017 ermittelt sich wie folgt:

EUR
Bilanzgewinn zum 1. Juli 2016 0,00
Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2016 bis 30. Juni 2017 -652.971,24
Vorabgewinn an die persönlich haftende Gesellschafterin -2.456,07
Ergebnisverteilung für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2016 bis 30. Juni 2017 655.427,31
Bilanzgewinn zum 30. Juni 2017 0,00

B. Angaben zur Währungsumrechnung

Die einzelnen Geschäftsvorfälle der Gesellschaft werden – entsprechend der laufenden Geschäftsabwicklung – in australischen Dollar (AUD) erfasst.

Für Zwecke des handelsrechtlichen Jahresabschlusses sind die Posten der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung in Euro umzurechnen (§ 244 HGB). Das Eigenkapital (Kapitaleinlagen) wurde mit den historischen Kursen angesetzt. Die restlichen Bilanzposten (kurzfristige Forderungen und Verbindlichkeiten und die Guthaben bei Kreditinstituten sind mit dem Stichtagskurs zum 30. Juni 2017 (1 EUR = 1,4851 AUD) bewertet.

Die Posten der Gewinn- und Verlustrechnung wurden zu Durchschnittskursen des Geschäftsjahres (ermittelt mit den von der Europäischen Zentralbank veröffentlichten monatlichen Referenzkursen) umgerechnet. Die entstandene Umrechnungsdifferenz wurde ergebniswirksam erfasst.

C. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Umlaufvermögen

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind zum Nennwert angesetzt. Bei den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen werden erkennbare Einzelrisiken durch angemessene Wertberichtigungen berücksichtigt.

Die Guthaben bei Kreditinstituten sind mit dem Nominalwert bilanziert.

Eigenkapital

Die Pflichteinlagen (Kapitalkonto I) betragen zum Abschlussstichtag für die Komplementärin 950,00 EUR (1.615,00 AUD) und für die Kommanditisten 72.789.047,20 EUR (118.256.460,00 AUD). Die im Handelsregister eingetragene Hafteinlage beträgt 5.891.600,00 EUR.

Rückstellungen

Die Rückstellungen sind in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags dotiert.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten sind mit dem Erfüllungsbetrag angesetzt.

D. Erläuterungen der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

AKTIVA

Umlaufvermögen

Die sonstigen Vermögensgegenstände haben eine Restlaufzeit von weniger als ein Jahr.

PASSIVA

Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen beinhalten im Wesentlichen Rückstellungen für ausstehende Rechnungen im Zusammenhang mit der Unterhaltung des Gebäudes und dem Verkauf des Nutzungsrechtes an der Immobilie sowie Jahresabschlusskosten.

Verbindlichkeiten

Die Laufzeiten der Verbindlichkeiten gliedern sich zum Abschlussstichtag wie folgt:

davon mit einer Restlaufzeit
Betrag bis 1 Jahr 1 bis 5 Jahre über 5 Jahre
TEUR TEUR TEUR TEUR
Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 316,5 316,5 0,0 0,0
(Vorjahr) (300,1) (300,1) (0,0) (0,0)
sonstige Verbindlichkeiten 312,8 312,8 0,0 0,0
(Vorjahr) (4,7) (4,7) (0,0) (0,0)
Summe 30. Juni 2017 629,3 629,3 0,0 0,0
(Vorjahr) (304,8) (304,8) (0,0) (0,0)

Die Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern betreffen im Wesentlichen noch nicht abgeflossene Ausschüttungen an einzelne Gesellschafter.

E. Sonstige Angaben

Sicherungsbeziehungen

Persönlich haftende Gesellschafterin

Persönlich haftende Gesellschafterin ist die SachsenFonds Verwaltungsgesellschaft Australien I mbH, Aschheim, HRB 155068, Amtsgericht München, mit einem Stammkapital in Höhe von 25.000,00 EUR. Sie ist an der Gesellschaft mit einer Einlage in Höhe von 950,00 EUR beteiligt.

Geschäftsführer

Im Geschäftsjahr vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017 erfolgte die Geschäftsführung durch die Geschäftsführer der Komplementärgesellschaft.

Geschäftsführer:

Jürgen Göbel, Geschäftsführer EURAMCO Holding GmbH, geschäftsansässig in Aschheim

Andreas Büttner, Geschäftsführer EURAMCO Holding GmbH, geschäftsansässig in Aschheim

Die amtierenden Geschäftsführer sind von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Aschheim, 12. Juni 2019

Sachsen Fonds Australien I GmbH & Co. KG i.L.

vertreten durch die Liquidatorin EURAMCO Asset GmbH

Jürgen Göbel

Andreas Büttner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here