Red aber kein Bull

Schlechter als in Jerez konnte es für Red Bull nicht werden, zum Auftakt der zweiten Formel-1-Testserie in Bahrain ist es gestern aber auch nicht viel besser geworden. Erneut wurde Titelverteidiger Sebastian Vettel von Problemen gestoppt.„Wir stehen im Moment noch vor einem großen Berg“, sagte Vettel in einem Interview, der einmal sogar selbst mit dem Feuerlöscher hinter seinem liegengebliebenen RB10 stand. „Mit Sicherheit bin ich nicht zufrieden, wie es momentan läuft“, gab der Weltmeister nach nur 14 absolvierten Runden zu. Und wer gewinnt das erste Rennen…….

Kommentar hinterlassen