Reconcept vermeldet Rückzahlung von Genussrechtskapital

Die reconcept Gruppe, das auf Erneuerbare Energien spezialisierte Hamburger Emissionshaus, kann in dieser Woche gute Nachrichten für ihre Investoren vermelden: Die rund 650 Anleger des GDZ Genussrecht der Zukunftsenergien erhielten pünktlich mit Fälligkeit das eingesetzte Kapital zu 100 Prozent zurück. Mit 8 % p.a. haben die Genussrechtszeichner in den vergangenen Jahren seit Auflage im Jahr 2010 von überdurchschnittlich hohen Zinsen profitiert. In Summe wurden 4,0 Mio. Euro Zinsen an die Genussrechtszeichner ausgezahlt.

Effektiver Kapitaleinsatz für die Energiewende

Das Genussrechtskapital von insgesamt 10 Mio. Euro diente reconcept sowie der Volker Friedrichsen Beteiligungs-GmbH als Alternative zu Bankkrediten und zum weiteren Auf- und Ausbau von Beteiligungen an Projekten und Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien.

„Das Genussrechtskapital machte es uns möglich, zu einem frühen Zeitpunkt in die Projektakquise- sowie in Ankaufsprozesse einzusteigen und uns günstige Projektpreise zu sichern. Unsere Investoren profitierten im Gegenzug mit 8 % p.a. von überdurchschnittlich hohen Zinsen – in Summe somit eine Win-win-Situation für alle, Anleger wie Emittent“, freut sich Karsten Reetz, Geschäftsführer der reconcept GmbH.

Aktuell bietet reconcept Anlegern gleich mehrere Möglichkeiten in deutsche Windparks zu investieren: über die mit 5 % p.a. fest verzinste „RE07 Anleihe der Zukunftsenergien“ bei einer Laufzeit von fünf Jahren oder über die Beteiligung „RE09 Windenergie Deutschland“ mit prognostizierten Auszahlungen von 6 % p. a. steigend auf 8 % p. a. bei einer Laufzeit bis Ende 2023. Beide Geldanlageangebote zeichnen sich dadurch aus, dass sie in Windenergieanlagen investieren werden, die noch nach „altem“ EEG von staatlich garantierten hohen Einspeisetarifen für 20 Jahre ab Inbetriebnahme profitieren.

„Wer jetzt in Windenergie einsteigt, kommt zur rechten Zeit – nämlich vor der EEG-Reform, die für neue Anlagen ab 2017 ein Ausschreibungsverfahren und weniger Förderung vorsieht. Mit reconcept können Anleger heute noch von hohen Fördertarifen mittelbar profitieren“, erklärt Reetz.

Quelle: Pressemeldung des Unternehmens

 

Kommentar hinterlassen