Rockband Rammstein will Schadenersatz von Deutschland – Landgericht Bonn Klage erhoben

Die Kunstfreiheit in Deutschland ist nicht grenzenlos. So verlangt die Band Rammstein von Deutschland jetzt Schadenersatz für das zeitweise Verbot des Album „Liebe ist für alle da“. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hatte das Album auf den Index gesetzt.

Die Folterabbildung auf in dem Booklet und ein Song waren zuviel „ich tu dir weh“. Da nach Auffassung der Bundesprüfstelle 2009 hier eine „Verrohung“ vorlagt, wurde das Album verboten. Dagegen klage die Band vor dem Verwaltungsgericht Bonn und bekam Recht.

Nunmehr will die Band Schadenersatz und hat Klage erhoben. Angepeilt sind 66.000 € Schadenersatzsumme.

Kommentar hinterlassen