Plagwitzer Immobiliengesellschaft mbH-mit einem nicht gedeckten Fehlbetrag von über 18 Millionen Euro in der Bilanz

Auch ein Unternehmen welches wir dem unternehmerischen Umfeld von Christoph Gröner aus Leipzig zuordnen.

Plagwitzer Immobiliengesellschaft mbH

Leipzig

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2014 bis zum 31.12.2014

Bilanz

AKTIVA

Euro Gesamtjahr/Stand

Euro

Euro Vorjahr

Euro

A. Anlagevermögen
I. Sachanlagen 59.395.369,15 53.856.463,40
B. Umlaufvermögen
I. Vorräte 1.579.806,85 281.653,36
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.906.834,53 2.735.228,92
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 5.401,89 12.965,57
C. Rechnungsabgrenzungsposten 213.617,32 349.193,74
D. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 18.974.989,47 17.918.908,90
Summe Aktiva 82.076.019,21 75.154.413,89

Passiva

Euro Gesamtjahr/Stand

Euro

Euro Vorjahr

Euro

A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 50.000,00 50.000,00
II. Kapitalrücklage 12.651,42 12.651,42
III. Verlustvortrag -17.981.560,32 -16.581.298,16
IV. Jahresfehlbetrag -1.056.080,57 -1.400.262,16
nicht gedeckter Fehlbetrag 18.974.989,47 17.918.908,90
B. Rückstellungen 14.000,00 10.000,00
C. Verbindlichkeiten 81.977.033,50 75.144.413,89
D. Rechnungsabgrenzungsposten 84.985,71 0,00
Summe Passiva 82.076.019,21 75.154.413,89

Anhang

Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss der Plagwitzer Immobilien GmbH wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft.

Besonderheiten der Form des Jahresabschlusses

Angaben zur Bilanzierung und Bewertung einschließlich steuerrechtlicher Maßnahmen

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear und degressiv vorgenommen.

Der Übergang von der degressiven zur linearen Abschreibung erfolgt in den Fällen, in denen dies zu einer höheren Jahresabschreibung führt.

Die Steuerrückstellungen beinhalten die das Geschäftsjahr betreffenden, noch nicht veranlagten Steuern.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet.

Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden vollständig übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben u nd Erläuterungen zu einzelnen Posten der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

Angabe zu Forderungen

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt Euro 0,00 (Vorjahr: Euro 0,00).

Angabe zu Verbindlichkeiten

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt Euro 22.128.166,67 (Vorjahr: Euro 19.942.689,09).

Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit> 5 Jahre und der Sicherungsrechte

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt Euro 48.978.175,66 (Vorjahr: Euro 48.766.994,88).

Inanspruchnahme aus Haftungsverhältnissen

Mit einer Inanspruchnahme aus den Haftungsverhältnissen ist nicht zu rechnen.

Feststellung des Jahresabschlusses

Der Jahresabschluss wurde noch nicht festgestellt.

Sonstige Pflichtangaben

Namen der Geschäftsführer

Während des abgelaufenen Geschäftsjahrs wurden die Geschäfte des Unternehmens durch folgende Personen geführt:

Geschäftsführer: Jürgen Kutz
Geschäftsführer: Ulf Graichen

Angaben zu Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern (§ 42 Abs. 3 GmbHG / § 264c Abs. 1 HGB)

Gegenüber den Gesellschaftern bestehen die nachfolgenden Rechte und Pflichten:

Gesellschafter / Sachverhalte Betrag

Euro

Floreijn Germany Fund III B.V.
Verbindlichkeiten 16.835.124,62
CG Unternehmensbeteiligungen GmbH
Verbindlichkeiten 1.235.049,76

Es liegen zum Bilanzstichtag Rangrücktrittserklärungen der Gesellschafterin Floreijn Germany Fund III B.V. und der Gesellschafterin CG Unternehmensbeteiligungen in Höhe des negativen Eigenkapitals vor.

Die Angaben beinhalten nicht diejenigen Beträge, die den Geschäftsführern zuzurechnen sind.

Unterschrift der Geschäftsleitung

 

Leipzig, den 20. Oktober 2015

gez. Jürgen Kutz

Ulf Graichen

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 20.10.2015

Kommentar hinterlassen