Lombardium-Verbund: Insolvenzverwaltung über das Vermögen der LombardClassic3 GmbH & Co. KG angeordnet

Am 4. Mai 2017 hat das Amtsgericht Chemnitz die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der LombardClassic 3 GmbH & Co. KG angeordnet. Rechtsanwalt Frank-Rüdiger Scheffler, Tiefenbacher Insolvenzverwaltung, wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. „Bei der LombardClassic 3 sind rund 2.800 Anleger betroffen. Diese Insolvenz ist eine logische Konsequenz nach den bereits eröffneten Verfahren über das Vermögen der anderen Unternehmen der Lombardium-Unternehmensgruppe“, so Scheffler.

Die Firmen der Unternehmensgruppe sind eng miteinander verknüpft: Während die Fidentum GmbH mit dem Vertrieb des Kapitalanlagenproduktes betraut war, beteiligten sich die Anleger still an der LombardClassic 3 GmbH & Co. KG. Das dort angelegte Geld wurde wiederum dem Pfandhaus Lombardium Hamburg GmbH & Co. KG im Rahmen von Darlehen zur Verfügung gestellt. Auch sie musste bereits Insolvenz anmelden. Im nächsten Schritt prüft der vorläufige Insolvenzverwalter nun die Vermögens- und rechtlichen Verhältnisse, sodass alle Anleger um etwas Geduld gebeten werden. „Wir wissen, dass viele Fragen offen sind, doch aktuell können wir noch keine weiteren Aussagen zum Verfahren treffen“, so der Rechtsanwalt. Weitere Informationen für die Gläubiger werden auf der Homepage der Insolvenzverwaltung unter www.tiefenbacher-insolvenzverwaltung.de veröffentlicht.

Kommentar hinterlassen