Notlandung in Köln

Ein Heißluftballon ist gestern Abend in der Innenstadt der Stadt Köln (Nordrhein-Westfalen) notgelandet. Weil die Gasreserven zur Neige gingen und schwache Windverhältnisse herrschten, entschied sich der Ballonführer für eine Landung in der Nähe des Hauptbahnhofs, wie die Polizei mitteilte. Vorsorglich war deshalb der Strom an einer Oberleitung der Bahn abgeschaltet worden. Bei der Landung blieben der Ballonführer und die vier Passagiere unverletzt.

Kommentar hinterlassen