Notlandung

Der Weg ins neue Amt bleibt für den britischen Außenminister Boris Johnson holprig: Das Flugzeug, mit dem der Brexit-Befürworter gestern nach Brüssel fliegen wollte, musste kurz nach dem Start auf dem Londoner Flughafen Luton notlanden, wie ein Sprecher des Außenministeriums mitteilte. Nach einer kurzen Verzögerung habe Johnson seine Reise in einer anderen Maschine fortgesetzt. Laut der Zeitung „The Guardian“ hatte die Maschine des Außenministers ein Problem mit der Hydraulik, bei der Notlandung sei die Feuerwehr in Aktion gewesen. Nun denn…………

Kommentar hinterlassen