Nordcapital- nicht nur so manches Management überzeugt nicht!

Auch die Rechtsabteilung überzeugt uns absolut nicht. Es ist schon eine „desaströse Leistung“, wenn man Briefe die man selber Dritten zur Veröffentlichung zur Verfügung stellt,dann im Internet nicht findet. Auch in Hamburg gibt es ja die „gelben Seiten“, da findet man bestimmt Jemand, der die Stelle findet wo das strittige Dokument, sehr geerte Frau Rechtsanwältin Homann, auch jetzt immer noch frei zugänglich abrufbar ist. Wir brauchen dafür keine „illegalen Methoden“ mit irgendwelkchen Passwörtern von Dritten um an so was heranzukommen. Never ever! Also, Frau Homann, ich könnte Ihnen einmal alle Schreiben der letzten Jahre von Nordcapital an Anleger dort „ausdrucken“ und zur Verfügung stellen, aber warum? Die Art und Weise die Sie gewählt haben ist so nicht in Ordnung gewesen.Nun gut, das war Ihre Wahl, ihre Art ein Problem für Nordcapital zu lösen. Das Problem wird nun möglicherweise größer werden. Ihnen steht es natürlich absolut frei, den kommunikativen und „versöhnlichen Weg“ einzuschlagen, denn mit uns kann man reden.  Wir betrachten den aktuellen Vorgang damit als erledigt an, aber da wir ja eine Reihe an Berichten in unserem Portal aufgenommen haben zu veröffentlichen, bleiben wir sicherlich in Kontakt. Aber bitte nicht wieder verlangen „wir sollen Quellen preisgeben“. In dem Fall machen wir das sogar, denn das ist das Unternehmensregister……….und mittlerweile über 50 Infos von nicht ganz so zufriedenen Kunden. Die soll es ja ab und zu mal geben.

Kommentar hinterlassen