Neunte Büttner Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG:Der Jahresfehlbetrag in Höhe von T€ 1.116 wurde den Verlustsonderkonten zugewiesen.

Es ist wieder einmal eine Bilanz die Anlegern dieser Kapitalanlage keine Freude machen wird, denn über 1 Million Euro Verlust in nur einem Jahr ist dann schon bedenklich zu nennen.Vielleicht braucht es eine neue Geschäftsführung.

Neunte Büttner Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG

Bremen

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz zum 31. Dezember 2015

(für Zwecke der Offenlegung)

AKTIVA

Vorjahr
T€
A. Anlagevermögen
Sachanlagen 7.692.507,44 8.694,4
B. Umlaufvermögen
I. Vorräte 38.946,61 44,5
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 10.355,26 58,2
III. Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten 667.358,60 716.660,47 581,7
C. Rechnungsabgrenzungsposten 45.014,34 43,2
D. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckte Verlustanteile der Kommanditisten 5.233.663,11 4.117,6
13.687.845,36 13.539,6

PASSIVA

Vorjahr
T€
A. Eigenkapital
I. Kapitalanteil der Komplementärin 0,00 0,0
II. Kapitalanteile der Kommanditisten
1. Kommanditkapital 5.000.000,00 5.000,0
2. Verlustsonderkonten 10.233.663,11 9.117,6
-5.233.663,11 -4.117,6
zuzüglich:
3. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckte Verlustanteile der Kommanditisten 5.233.663,11 0,00 0,00 4.117,6
B. Rückstellungen 167.827,26 86,5
C. Verbindlichkeiten 13.520.018,10 13.453,1
13.687.845,36 13.539,6

Anhang für das Geschäftsjahr 2015

(für Zwecke der Offenlegung)

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB) aufgestellt. Aufgrund dieser Vorschriften haben wir einen Anhang und die Gewinn- und Verlustrechnung gemäß dem gesetzlichen Gliederungsschema des § 275 Abs. 3 HGB und in Anlehnung an die Empfehlung des Verbandes deutscher Reeder erstellt. Nach den Kriterien gemäß § 267 HGB i. V. m. § 264a HGB handelt es sich um eine Personengesellschaft, auf die die Rechnungslegungsgrundsätze einer kleinen Kapitalgesellschaft anzuwenden sind.

Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Das Sachanlagevermögen (Seeschiff) ist zu Anschaffungskosten, vermindert um degressive Abschreibungen, bewertet. Der Schrottwert wurde mit T€ 1.191 berücksichtigt.

Unter den Anlagen im Bau ist die Anzahlung für einen Scrubber (T€ 2.617) ausgewiesen. Die Inbetriebnahme des Scrubbers erfolgt voraussichtlich Mitte des Jahres 2016.

Die Vorräte wurden mit den Anschaffungskosten unter Berücksichtigung des Niederstwertprinzips angesetzt. Der Bestand wurde unter Anwendung des LiFo-Verfahrens bewertet.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind zu Nennwerten angesetzt.

Die Rückstellungen umfassen alle erkennbaren Risiken und ungewisse Verpflichtungen. Sie sind in Höhe des Erfüllungsbetrages passiviert, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist.

Die Verbindlichkeiten sind grundsätzlich mit ihrem Erfüllungsbetrag passiviert.

Währungsumrechnung

Vermögensgegenstände und Schulden, die auf fremde Währung lauten, wurden entsprechend des § 256a HGB bewertet.

Erläuterungen zur Bilanz

Die Fälligkeiten der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind in Anlage 1 zum Anhang dargestellt.

Vom Kommanditkapital (€ 5.000.000) sind € 500.000 als Haftkapital im Handelsregister eingetragen.

Der Jahresfehlbetrag in Höhe von T€ 1.116 wurde den Verlustsonderkonten zugewiesen.

In den Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sind TUSD 10.321 Verbindlichkeiten aus Schiffshypothekendarlehen enthalten. Die Bewertung der USD-Tranchen erfolgte zum Stichtagskurs.

Die Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern enthalten ein Gesellschafterdarlehen (T€ 2.823).

Die Fristigkeiten und Besicherungen der Verbindlichkeiten sind im Verbindlichkeitenspiegel dargestellt, der dem Anhang als Anlage 1 zum Anhang beigefügt ist.

Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

In den sonstigen betrieblichen Erträgen sind Erträge aus der Währungsumrechnung in Höhe von T€ 96 (T€ 51) enthalten.

In den sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind Aufwendungen aus der Währungsumrechnung in Höhe von T€ 1.168 (T€ 562) enthalten, davon resultiert ein Kursverlust in Höhe von T€ 988 (Vorjahr: T€ 512) aus der Bewertung des Schiffshypothekendarlehens.

Sonstige Pflichtangaben

Geschäftsführung

Die Geschäftsführung und Vertretung der Gesellschaft obliegt der Komplementärin Büttner Beteiligungs-GmbH, Bremen. Das gezeichnete Kapital der Komplementärin beträgt € 25.000,00.

Sie erhält eine jährliche Vergütung in Höhe von € 1.250,00. Darüber hinaus werden ihr sämtliche Auslagen für die Geschäftsführung erstattet.

Geschäftsführer der Komplementärin sind:

Herr Stefan Wurzel, Reedereigeschäftsführer,

Herr Thorsten Mackenthun, Reedereigeschäftsführer (seit 01.01.2015).

Personal

Im Geschäftsjahr 2015 wurden keine Arbeitnehmer beschäftigt.

Übrige

Die Aufstellung des Jahresabschlusses erfolgte trotz bilanzieller Überschuldung der Gesellschaft aufgrund der positiven Fortführungsprognose unter Annahme der Unternehmensfortführung nach § 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB (Going Concern). Die positive Fortführungsprognose ist gegeben, wenn die derzeit prognostizierte durchschnittliche Charterrate in Höhe von USD 13.000 je Tag in 2016 und USD 13.000 in 2017 erzielt wird sowie der Rangrücktritt von Herrn Carl Habbo Büttner wie in Vorjahren bestehen bleibt oder andere Maßnahmen getroffen werden, die die Liquidität der Gesellschaft sicherstellen.

 

Bremen, den 15. Februar 2016

Neunte Büttner Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG
Büttner Beteiligungs-GmbH
(als geschäftsführende Komplementärin)

gez. Thorsten Mackenthun

gez. Stefan Wurzel

Anlage zum Anhang für das Geschäftsjahr 2015

(für Zwecke der Offenlegung)

A. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Nach den getroffenen Vereinbarungen sind sämtliche Posten innerhalb eines Jahres fällig.

B. Verbindlichkeiten

(Vorjahreswerte in Klammern)

Art der Verbindlichkeit Restlaufzeit
bis zu einem Jahr
Restlaufzeit
zwischen einem und fünf Jahren
Restlaufzeit
von mehr als fünf Jahren
Summe =
Wert im Berichtsjahr
davon durch Pfandrechte oder ähnliche Rechte gesichert
Betrag Art der Sicherheit
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 1.126.842,01 4.461.835,22 3.902.636,15 9.491.313,38 9.491.313,38 Schiffshypothek
(1.016.657,78) (3.997.037,75) (4.495.350,94) (9.509.046,47) (9.509.046,47) (Schiffshypothek)
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 589.469,06 0,00 0,00 589.469,06 0,00
(520.956,05) (0,00) (0,00) (520.956,05) (0,00) (-)
3. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 2.823.368,99 0,00 0,00 2.823.368,99 0,00
(2.810.190,98) (0,00) (0,00) (2.810.190,98) (0,00) (-)
4. Sonstige Verbindlichkeiten 615.866,67 0,00 0,00 615.866,67 0,00
(612.866,67) (0,00) (0,00) (612.866,67) (0,00) (-)
5.155.546,73 4.461.835,22 3.902.636,15 13.520.018,10 9.491.313,38
(4.960.671,48) (3.997.037,75) (4.495.350,94) (13.453.060,17) (9.509.046,47)

Der Jahresabschluss der Neunte Büttner Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG zum 31.12.2015 ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 17. Mai 2016 festgestellt worden.

Kommentar hinterlassen